Schlagwort: Pleyaden

Plejaden Diwali, indische Götter, 4 Yugas, Biophotonen, Quanten-Mitschöpfung (Alcyon Pleyaden 86)

Plejaden Diwali, indische Götter, 4 Yugas, Biophotonen, Quanten-Mitschöpfung (Alcyon Pleyaden 86)

„Viele Legenden in der kulturellen Anthropologie rund um den Erdball beziehen sich auf die Plejaden. Warum waren die alten Völker so beeindruckt von den Plejaden?

Astronomen erklären uns, dass wir uns im Zentrum eines Rades-in-einem-Rad einer kosmischen Zeitmaschine befinden, die von den Maya und Ägptern verstanden wurde. So wie wir uns mit Bezug auf unser unmittelbares Sonnenparadigma drehen, so bewegt sich unser ganzes galaktisches System derzeit rund um den Bezugspunkt der größeren Konfiguration der Plejaden, die den Astronomen als Sternhaufen der sieben Schwestern bekannt ist.

Dieses größere Rad kennt man als die Präzession der Tagundnachtgleichen, jene Zeitspanne, die die Erde benötigt, um einen vollständigen Durchlauf durch die Zodiakkonstellation zu vollziehen (…) Die Plejaden nehmen während der Tagundnachtgleichen und Sonnenwenden, die von der Präzession festgelegt werden, sowohl auf der nördlichen als auch auf der südlichen Halbkugel eine Schlüsselrolle ein.

Wenn wir also die tausend Säulen, die megalithischen Zentren und die wichtigen Texte, die durch die tausendjährige Tradition auf der ganzen Welt erhalten geblieben sind, erneut betrachten, sehen wir eine tiefe Beziehung zwischen den Geschichten über die Plejaden und dem Ursprung der Menschheit.

Die Plejaden sind „die Wiege und der Thron unseres Bewusstseins“ und das Programm Adamischen Lebens wurde in Bezug auf diese Region des Raumes geschaffen. Dies ist auch die Region im Weltraum, welche die Rückkehr der höheren Intelligenz signalisieren wird, sie repräsentiert einen Ort, wo die höheren Hierarchien zusammenkommen, um die niedere Schöpfung ins Gleichgewicht zu bringen.

Die Plejaden markieren also Ereignisse des himmlisch-irdischen Kontakts und Überlappung von Engelhaftem und Menschlichem, Begegnungen, die von den unterschiedlichen Kulturen der Welt mit beinahe unheimlicher Genauigkeit aufgezeichnet wurden. Aber wichtiger noch ist die erwachende Erkenntnis des ungeheuerlichen Alters und der historischen Plausibilität dieser Legenden über die Plejaden, die man auf der ganzen Welt gefunden hat und die alle auf einen größeren Schutz und auf eine letztendliche Transformation der Schöpfung hinweisen, die es uns erlauben wird, zurück in die höheren Himmel zu gehen, erhöht, reprogrammiert und auferweckt in die Himmel des Allerhöchsten zu werden.“

J.J. Hurtak, Schriftsteller, amerikanischer Anthropologe, ehemaliger Professor an der California State University

 

„Alle lebenden biologischen Organismen senden kontinuirlich Lichtstrahlen aus, die ein Kohärenz- und Kommunikationsfeld bilden, die DNA mit einer Netzstruktur, dan derer die Körperzellen durch die Aussendung von Biophotonen (einer Lichtquelle) an einer sofortigen holographischen Kommunikation beteiligt sind. Jede lebende Zelle strahlt ein biophotonisches Feld kohärenter Energie aus oder schwingt in Resonanz.

Daher können wir sagen, dass die menschliche DNA, die sich wie ein Quantenenergiefeld verhält, wahrscheinlich der Sitz des menschlichen Bewusstseins ist. (…) neuere Forschungen deuten darauf hin, dass die DNA für bestimmte äußere Einflüsse empfänglich ist, wie z.B. solche, die sich in Gebet, Meditation und bestimmten Klängen oder Schwingungen manifestieren. Dies bietet erstaunliche Möglicheiten für unser Wohlbefinden und die menschliche Entwicklung, wenn wir in der Lage sind, eine Art von Kommunikation mit unserer lebenden Intelligenz (unseren eigenen ‚Höheren Wesen‘?) herzustellen.

Wir können sogar das Potential besitzen, mit unserer eigenen physischen Zellstruktur durch den fokussierten Geist und gezielte Absichten zu interagieren. Die Auswirungen all dessen sind tiefgreifend, und daraus folgt sogar, dass die Menschheit in Zukunft die Chance haben könnte, durch das Quantenbewusstsein eine Beziehung zu ihrer eigenen DNA und ihrer lebendigen Gestaltung herzustellen.

Und mehr noch, wenn die Resonanz-Schwingungsmuster des Quantenbewusstseins von Generation zu Generation weitergegeben werden können, dann können die neuen Generationen, die jetzt geboren werden, andere Bewusstseinsmuster haben. Dies können die ersten Anzeichen für die neurogenetische Evolution der Menschheit sein.

Diese neuen Generationen werden die „Evolutions-Anreger“ sein, die den Weg zu einer sozio-kulturellen und menschlichen Renaissance und Erneuerung weisen werden.“

Kingsley L. Dennis, Englischer Doktor der Philosophie, Soziologe, Forscher und Schriftsteller

Viele verschiedene Kulturen rund um den Erdball feiern in ihren Traditionen ihren Bezug zu den Plejaden. Warum waren die alten Völker so beeindruckt von den Plejaden? Und warum macht man im alten Indien und auch noch in der heutigen Zeit Feiern, wo überall Lichter und Feuerwerke ins Auge fallen? Und obwohl die kollektive Erinnerung im Laufe der Jahrhunderte ausgelöscht wurde, ist es in Wirklichkeit so, dass all dies auf die alte Tradition des Eintritts der Sonne Alcyone in unser Sonnensystem zurückzuführen ist.

Deshalb wird Diwali im ganzen Land gefeiert und repräsentiert das Neujahrsfest in Indien. Es ist eine Zeremonie, die alle Einwohner mit großer Hingabe erwarten, weil der Sieg des Lichts über die Dunkelheit und der Weisheit über die Unwissenheit gefeiert wird. Und dies geschah in den verschiedenen zyklischen Perioden, den Zeitaltern des Universums oder Yugas, Epochen, in denen die Götter Brahma, Vishnu und Shiva gegen die Asuras kämpften, so wie später, in den Zeiten der Kriege der Bharatas, die Kshatriyas ihren Kampf gegen die Dunkelheit führten oder Porus, Königin Padmavati, Bajirao und spätere Helden, die in den Zeiten der Rajputen gegen die Fremdherrschaft in Indien kämpften, wie Mangal Pandey und Manikarnika …

Und hängt wohl all dies mit uns heute und unserer Fähigkeit zusammen, Biophotonen zu produzieren und auszusenden, wie die Wissenschaft entdeckt? Denn es gibt bereits Wissenschaftler, die behaupten, dass wir nicht nur Atome und Moleküle sind, sondern auch eine Reihe von Biophotonen haben, die vom menschlichen Körper ausgesendet werden.

Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass das Licht, das wir durch die Biophotonen des Körpers empfangen und nähren, seinen Ursprung in der Sonne hat. Und diese ist wiederum eng mit der Sonne Alcione der Plejaden verbunden, weil unsere Sonne eine der sieben Sonnen ist, die zum Sternhaufen der Plejaden gehören, das heißt, wir besitzen eine direkte Verbindung mit den Plejaden. Aus diesem Grund verehrten viele alte Kulturen und Zivilisationen sie stets mit Inbrunst und Respekt, um sich weiterzuentwickeln und Teil des universellen Makrokosmos sowie Mitschöpfer eines neuen Schicksals mit einem subtileren und evolutiveren Leben zu sein…

Video erstellt von Alcyon

Quelle: http://alcyonpleyaden.blogspot.com/

 

English – Alcyon Pleiades 86:

Pleiades and Diwali, gods of India, 4 Yugas, Biophotons, Quantum co-creation

Many different cultures around the world celebrate their traditions linked to the Pleiades. Why were the ancients so awed by this constellation? Why has India, in its past and today, always celebrated festivals, featuring fireworks and pyrotechnical effects? Although popular memory has been wiped over the course of centuries, the reality is that everything can be traced back to an ancient tradition regarding the Sun Alcyone’s entrance into our solar system …

This is why Diwali is celebrated throughout the whole of India. It represents the New Year and is a ceremony that the country’s natives look forward to with utmost devotion, since they are commemorating the victory of Light over darkness and Wisdom over Ignorance. This has taken place in the different cyclical periods or Ages of the Universe known as the Yugas, eras in which the gods Brahma, Vishnu and Shiva fought against the Asuras. The same would happen years later, following the Bharata and Kshatriya wars against darkness or with the Rajputs, Porus, the Queen Padmavati and Bajirao. Later, heroes such as Mangal Pandey and Manikarnika would fight against the domination of England.

Is it possible that all of this relates back to us in the present day, as science discovers our body’s capacity to produce and emit biophotons? Some scientists affirm that our physical body is composed of atoms and molecules, but they also assert that the human body emits a number of biophotons.

We cannot forget that the light we are receiving as nourishment through photons comes from our Sun which is connected to the Sun Alcyone of the Pleiades, because our Sun is one of the seven suns belonging to the Pleiadean star cluster. In other words, we have a direct connection with the Pleiades themselves. For this reason, many ancient cultures and civilisations venerated them with devotion and respect, in order to form part of the universal macrocosm and become co-creators of a new destiny, in which our life is subtler and more evolved …

Video by Alcyon

Source: http://alcyonpleiades.blogspot.com/

 

Español – Alcyon Pléyades 86:

Pléades Diwali, dioses India, 4 Edades Yugas, Biofotones, Cocreacion cuántica

Muchas diferentes culturas alrededor del mundo celebran en sus tradiciones su relación con las Pléyades. ¿Por qué estaban los antiguos tan impresionados con esta constelación? ¿Y por qué en la antigua India y también en la actualidad se hacen festejos donde sobresalen las luces y juegos pirotécnicos por todas partes? Aunque la memoria popular se ha borrado con el pasar de los siglos, la realidad es que todo se debe a la lejana tradición del ingreso del Sol Alcione a nuestro Sistema Solar …

Por eso el Diwali es festejado por todo el país de la India y representa el Año Nuevo, es una ceremonia que todos los pobladores la aguardan con suma devoción ya que celebra la victoria de la Luz sobre las Tinieblas, la Sabiduría sobre la Ignorancia. Y esto ha sucedido en los distintos periodos cíclicos o Edades del Universo o Yugas, épocas donde los dioses Brahma, Vishnú y Shiva combatieron contra los Asuras, lo mismo que en épocas posteriores de las guerras de los Bharatas, los Kshatriyas, en su lucha contra la oscuridad, o épocas de los Rajputs, Porus, la reina Padmavati, Bajirao, y héroes posteriores que lucharon contra la dominación de la India, como Mangal Pandey, Manikarnika …

¿Y estará todo esto relacionado con nosotros en la actualidad y con nuestra capacidad de producir y emitir biofotones que la ciencia está descubriendo? Ya que existen científicos que afirman que además de ser átomos y moléculas también tenemos una cantidad de biofotones que son emitidos por el cuerpo humano.

No debemos olvidar que la luz que estamos recepcionando y nutriendo por medio de los biofotones tienen su origen en el astro Sol, y este a su vez está ligado al Sol Alcione de las Pléyades porque nuestro Sol es uno de los siete soles que pertenecen al cúmulo estelar pleyadiano es decir todos llevamos un vínculo directo con las mismas Pléyades, es por eso que muchas culturas y civilizaciones antiguas siempre las reverenciaron con fervor y respeto, para evolucionar y ser parte de un macrocosmos universal como también cocreadores de un nuevo destino con una vida más sutil y evolutiva …

Video realizado por Alcyon

Fuente: http://alcyonpleyades.blogspot.com/

 

Français – Alcyon Pléiades 86:

Pléiades Diwali dieux Inde, 4 Ages Yugas, Biophotons, Co-création quantique

De nombreuses cultures à travers le monde célèbrent dans leurs traditions leur relation avec les Pléiades. Pourquoi les anciens étaient-ils si impressionnés par cette constellation? Pourquoi dans l’Inde ancienne et celle d’aujourd’hui existent des célébrations où les lumières et les jeux pyrotechniques prolifèrent partout? Bien que la mémoire populaire ait été effacée par le passage des siècles, la réponse se trouve dans une longue tradition remémorant l’entrée du Soleil Alcyone dans notre système solaire …

C’est la raison qui fait que le Diwali soit célébré dans tout le pays de l’Inde et représente le Nouvel An. C’est une cérémonie que le peuple attend avec grande dévotion pour commémorer la victoire de la Lumière sur les Ténèbres, de la Sagesse sur l’Ignorance. Et cela s’est produit dans les différentes périodes cycliques, âges de l’univers ou Yugas, des temps où les dieux Brahma, Vishnou et Shiva ont combattu contre les Asuras, tout comme les combats contre les ténèbres des Bharatas et des Kshatriyas des époques plus récentes, ou ceux des Rajputs, Porus, de la reine Padmavati, Bajirao, et d’autres héros qui se sont battus plus tard contre la domination de l’Inde, comme Mangal Pandey, Manikarnika …

Aurait tout ceci un lien avec nous à notre époque, et à notre capacité à produire et à émettre ces biophotons que la science est en train de découvrir? À cet effet il y a des scientifiques qui prétendent qu’outre les atomes et les molécules qui font partie de notre réalité, nous possédons également une quantité de biophotons qui sont émis par le corps humain.

Il ne faut pas oublier que la lumière que nous recevons et qui nous nourrit à travers les biophotons trouve sa source dans le Soleil, et celui-ci, à son tour, est connecté au Soleil Alcyone des Pléiades, étant notre Soleil l’un des sept soleils qui appartiennent à cet amas d’étoiles. Autrement dit, nous avons tous un lien direct avec les Pléiades elles-mêmes. C’est pourquoi de nombreuses cultures et civilisations anciennes l’ont toujours vénérées avec ferveur et respect, afin d’évoluer et faire partie d’un macrocosme universel, ainsi que de s’ériger comme co-créatrices d’un nouveau destin au moyen d’une vie plus subtile et évolutive.

Vidéo réalisée par Alcyon

Source: http://alcyonpleiades-fr.blogspot.com/

 

Português

https://alcyonpleiades-pt.blogspot.com/2020/01/pleiades-diwali-deuses-india-4-idades.html

Italiano

https://alcyonpleiadi.blogspot.com/2020/01/pleiadi-diwali-divinita-india-4-eta.html

日本語

https://alcyonpleiades-jp.blogspot.com/2020/01/4.html

Ελληνικά

https://alcyonpleiades-gr.blogspot.com/2020/01/4.html

Русский

https://alcyonpleiades-ru.blogspot.com/2020/03/4.html

Magyar

https://alcyonplejadok.blogspot.com/2020/01/plejadok-divali-indiai-istenek-4.html

Netherlands

https://alcyonplejaden.blogspot.com/2020/01/plejaden-diwali-goden-india-4-eras.html

中文

https://alcyonpleiades-cn.blogspot.com/2020/02/4.html

עברית

https://alcyonpleiades-il.blogspot.com/2020/02/blog-post.html

Victory of the light! 🕊
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

Sonnensystem – Uranus – Svaruu von Erra

Sonnensystem – Uranus – Svaruu von Erra

Fortsetzung des Sonnensystems Sol -13.

Uranus ist ein Gasriese, der wie die anderen Riesen dieses Typs eine leichte Atmosphäre über sich hat und mit dem Abstieg immer dichter wird, sich aber in etwas Wichtigem von Saturn, Jupiter und Neptun unterscheidet, denn darunter liegt eine feste Oberfläche, die sich deutlich von der Atmosphäre unterscheidet, die zu diesem Zeitpunkt einen so großen Druck ausübt, dass ihre Oberfläche buchstäblich aus Diamant besteht. An vielen Stellen kann man Gesteine ​​erkennen, die eine geringere Dichte aufweisen als Diamanten, wie z. B. Quarzformationen und Kristalle.

Aus Sicht von 5D ist dies wichtig, da es der Standard des Universums in Bezug auf die Materialdichte ist. Die Fauna ähnelt der der anderen Gasplaneten, da es sich um Wesen handelt, die ihr ganzes Leben lang fliegen, ohne den festen Boden zu kennen, da sie nicht an die Oberfläche herabsteigen können oder zumindest dies von hier aus angenommen wird.

Da sie höhere Dichten, Wesen des Lichts 6D und höher mit ihren entsprechenden fortgeschrittenen Zivilisationen enthalten, kann man so etwas nennen, da die Regeln der Wechselwirkung in diesen Dichten unterschiedlich sind, wobei es sich um eine Zivilisation handelt, wie sie zum Beispiel in bekannt ist 3D oder 5D. Sie sind wie in den anderen Fällen Bioplasmawesen, deren Konzentration der Bewusstseinsenergie sehr weit fortgeschritten ist, um etwas zu werden, das keine Form mehr braucht. Sie nehmen aus ihrer Sicht, was sie wollen.

In seinen Monden finden wir auch Basen anderer interstellarer Arten, meist unter der Oberfläche, insbesondere in den großen: Titania, Umbriel, Ariel und Oberón. Miranda hingegen hat eine seltsame Flora und Fauna, sie ist voller Leben, was sie von anderen unterscheidet, die nicht viel einheimisches Leben in sich haben, das nur ihnen gehört.

Miranda hat eine Vielzahl von seltsamen Tieren unter seiner Oberfläche und unter ausgedehnten Eisdecken, die durch interne tektonische Aktivitäten angetrieben werden. Dies ist beeindruckend, da es sich um einen kleinen Mond handelt, umso mehr als Oberon, der größte der Monde, geologisch gesehen ist Uranus ziemlich stabil.

Das Leben auf diesen Monden wird gerade aufgrund ihrer tektonischen Aktivität in Form von Energie aufrechterhalten. Da sie so weit von der Sonne entfernt sind, dass sie fast nichts von ihrer Energie erhalten, sind sie autarke Welten. Ich bestehe darauf, Miranda hat viel Leben unter dem Eis, es ist ein seltsames Leben, Furunkel des Lebens.

S’varúu von Erra


Robert: Spiegelt er nicht wie Tiamat? Aber hat Miranda intelligentes Leben wie die Erde?

S’varúu: Nein, er ist voller Leben, aber es ist tierisches und pflanzliches Leben, mit Ökosystemen, die vollständig auf geothermischen Quellen basieren, sowohl auf der Erde als auch im Wasser. Geothermische Brunnen halten heiße und flüssige Wassertaschen in bestimmten Bereichen unter Eis. Dies sind die Kerne eines Großteils seines ursprünglichen Lebens, die als Grundlage für die Nahrungskette größerer Tiere dienen, die ihre Meere weit unten mit einer Eisschale mit einer großen Menge Methan bewohnen.

Miranda enthält keine Basen anderer Zivilisationen. Es ist nicht erforderlich, dass andere Monde besser ausgerüstet sind, um eine fortgeschrittene UFOP-Basis zu unterstützen.

Robert: Und warum haben Satelliten Namen von Engeln?

S’varúu: Da es sich um von Menschen gegebene menschliche Namen handelt, es handelt sich um Götter und Charaktere der antiken Mythologie, hauptsächlich nordische, phönizische, griechische und römische.

Robert: Sind alle Ihre Satelliten natürlichen Ursprungs? Gibt es einen künstlichen Mond? Etwas vor uns zu verstecken?

S’varúu: Keine, aber das ändert sich manchmal mit den Schiffen, die dort parken. Aus der Sicht hat es keine lohnenden Ringe, von denen andere ja, aber sehr klein, ein wenig dicht, aber sie sind sehr weit entfernt und sehr verstreut.

Robert: Aus welchem ​​Material bestehen die Ringe aus Eisgestein?

S’varúu: Ja, sie sind auch von Tiamat und anderen Dingen oder Steinen, die es im Laufe der Geschichte eingefangen hat, befreit.

Robert: Das gleiche Material wie Saturn, nehme ich an?

S’varúu: Ja.

Robert: Ist die blaue Farbe Gas? Es ist nicht Wasser, richtig? Es hatte nicht den gleichen Spiegeleffekt wie Tiamat.

Ähnliches Foto

S’varúu: Er hat viele Monde, aber es hängt davon ab, wie es insgesamt aussieht. Offiziell hat es 27 Monde. Was mit Uranus passiert, ist, dass seine Gasoberfläche wenig reflektierend ist, Tiamat, was bedeutet, dass „The Watery“ Meere hatte, daher war es praktisch ein Spiegel, auch zu dieser Zeit befand sich das Sonnensystem in einer dichteren Anordnung, die Planeten waren alle zusammen, immer noch in Harmonie.

Robert: Wow, danke S’varúu, sind all diese 27 offiziellen Monde natürlichen Ursprungs?

S’varúu: Alle sind natürlich.

Robert: Was genau sind Monde, Planeten-Satelliten?

S’varúu: Ein Mond ist eine dichte Masse als einzelne Einheit, die groß genug ist, um einen wichtigen Gravitationseffekt auf ihre Umgebung und den Planeten auszuüben, auf dem sie sich befindet.

Robert: Gibt es außerirdische Rassen, die Mineralien aus Uranus und seinen Satelliten gewinnen?

S’varúu: Natürlich gibt es dort Stützpunkte und sie schöpfen ihre Ressourcen aus Monden und Ringen, meistens aus den Monden, weil die Ringe zu spartanisch sind. Die Monde können unterschiedliche Ursprünge haben.

Robert: Ist ein Mond dasselbe wie ein Satellit?

S’varúu: Einige werden zur gleichen Zeit gebildet wie die Basisplaneten, andere werden gefangen genommen und andere werden von interstellaren Rassen dorthin gebracht, um sie später als Basis zu nutzen oder einfach um ein Instabilitätsproblem in der Region im Allgemeinen durch ihre Gravitationseffekte zu kompensieren. , als Ballast oder Gegengewicht. Es ist ähnlich, ein Mond ist ein Satellit, aber einige Satelliten sind keine Monde.

Ein Satellit mag etwas klein sein, aber um ihn als Mond zu qualifizieren, müssen bestimmte Massenkriterien, Größen- und Massenkriterien erfüllt sein, die Phobos und Deimos, die Monde des Mars, kaum erfüllen.

Robert: Und welche Mineralien extrahieren sie hauptsächlich?

S’varúu: Grundmineralien für Legierungen, Eisen und Kohlenstoff und natürlich Gold, zusätzlich zu Baumaterialien, wenn auch weniger, da (dafür) der Ort, an dem eine Basis errichtet wird, größtenteils unterirdisch ist.


Nachwort von Robert Carbonell

Hallo nochmal,wir fassen noch einmal zusammen was wir in diesem Video gesagt haben: Uranus ist ein Gasriese, genau wie die anderen Riesen in diesem Sonnensystem. Oben herrscht eine helle Atmosphäre, und während es hinuntergeht, wird es immer dichter, aber im Gegensatz zu den anderen gibt es darunter eine feste Oberfläche mit einem deutlichen Unterschied zwischen ihr und der Atmosphäre. Die Oberfläche des Uranus besteht buchstäblich aus Diamant. In Bezug auf Flora und Fauna ist er den anderen gasförmigen Planeten sehr ähnlich, da die meisten Wesen ihr ganzes Leben lang fliegen.

In den höheren Dichten enthalten sie 6D und höhere Lichtwesen mit ihren entsprechenden Hochkulturen, wie in den anderen Fällen sind sie Bioplasmawesen.

Auf seinen Monden finden wir auch Basen anderer interstellarer Arten, meist unter ihrer Oberfläche, insbesondere in großen. Miranda für sich hat eine eigene Fauna und Flora. Das Leben auf diesen Monden wird in Form von Energie aufrecht erhalten, und zwar genau durch die tektonische Aktivität ihrer selbst, da sie so weit von der Sonne entfernt sind, dass sie fast keine Energie von ihr erhalten. Sie sind autarke Welten. Miranda hat viel Leben unter dem Eis, es kocht vor Leben.

Hier beenden wir, den Planeten Uranus und seine Monde (…)


Sonnensystem Sol -13

ArchivKategorie: Svaruu von Erra (rechte Leiste):

Saturn – 04. Dezember 2019

Pluto – 06. Dezember 2019

Neptun – 21. Dezember 2019

Jupiter – 13. Januar 2020

Mars – 08. Februar 2020

Erde – 28. Februar 2020


Quelle/Source: Despejando Enigmas https://youtu.be/Ux7CaPlPGgc

 

Fortsetzung folgt …

(Jupiter, Mars, Erde, Venus)

Victory of the light! 🕊
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

Sonnensystem – Neptun – Svaruu von Erra

Sonnensystem – Neptun – Svaruu von Erra

Fortsetzung des Sonnensystems Sol -13.

„Neptun, obwohl sein Name vom römischen Gott des Wassers stammt, enthält er kein Wasser oder ist ein Wasserplanet oder ozeanischer Planet wie Tiamat, es ist nur wegen seiner tiefblauen Farbe. Anders als Uranus hat Neptun eine sehr aktive Atmosphäre und mit Jupiter teilt er einen großen Sturm, der gerade im Gange ist.“

„Ceres war der Mond von Tiamat. Bis heute als Objekt in einem Stück überleben. Er ist voll von großen Stützpunkten und Durchgangs- und Versorgungsstationen der Föderation.

„Sie sind positiv. Das sehen sie in hoher Auflösung … „

S’varúu von Erra


Die Geheimnisse des Planeten Neptun und Ceres

S’varúu: Neptun war mit wenigen Unterschieden dasselbe wie Uranus, mit denselben schwimmenden Tieren und denselben Grundbestandteilen in der Atmosphäre, aber in Neptun mit mehr Methan.

Neptun ist ein super dichter Gasplanet, von allen ist er im Sonnensystem nach Jupiter der zweitdichteste, er hat viel Masse. Obwohl sein Name vom römischen Gott des Wassers stammt, enthält er kein Wasser oder ist ein Wasserplanet oder ozeanischer Planet wie Tiamat, es ist nur wegen seiner tiefblauen Farbe ...

Bildergebnis für neptun nasa

Im Gegensatz zu Uranus hat Neptun eine sehr aktive Atmosphäre und mit Jupiter ist gerade ein großer Sturm im Gange. Er hat Ringe, aber sehr schwach, die durch Instabilität gekennzeichnet sind. Dies bedeutet, dass sie verblassen und so arm sind, dass sie nicht berücksichtigt werden. Das, das alles ist Neptun.

Tiere: Mit wenigen Unterschieden sind sie im Grunde die gleichen wie auf den anderen gasförmigen Planeten.

Vierzehn ziemlich langweilige Monde, mit nichts in ihnen, mit nur einer Ausnahme, Triton. Mit einer ziemlich seltsamen Umlaufbahn gegen Rotation strotzt Triton vor Leben, insbesondere im Erdinneren, das die hohe geologische Aktivität des Mondes als primäre Energie-, Licht- und Wärmequelle nutzt. Es ist der einzige Mond im gesamten Sonnensystem, der in die entgegengesetzte Richtung umkreist als sein Planet.

Robert: Gibt es dort Leben, das nicht so intelligent ist wie auf der Erde? Warum dreht er sich in die entgegengesetzte Richtung?

S’varúu: Es gibt nur Tiere, weil sie dort hingebracht wurden. Nach meinen Angaben (der Mond Triton) wurde dort abgeschleppt, und er wurde von Andromedanern in der Nachkriegszeit von Tiamat die Umlaufbahn vorgegeben, um das entsprechende Gegengewicht zur Stabilisierung von Neptun herzustellen, da es eine seltsame Umlaufbahn hat. Er hat auch immer das gleiche Gesicht gegenüber Neptun wie der Erdmond. Wie gesagt wurde es dort künstlich platziert, aber der Mond selbst ist nicht künstlich.

Ohne bekannte Daten einzugeben, die zumeist von der menschlichen Grundebene her überprüfbar sind, ist das alles, was ich über Neptun zu sagen habe. Aus der Sicht der Themen der Videos, die von was nicht auf der offiziellen Website oder als offizielle Daten zu finden sind.

Triton hat sogar ein eigenes Magnetfeld oder eine eigene Magnetosphäre. Es ist ein Mond voller außerirdischer Wildtiere, da die Oberfläche eine der kältesten im Sonnensystem ist. Neptun verlor die Homöostase, die er aufgrund der Zerstörung von Tiamat mit den anderen Planeten hatte, und befand sich während des Wackelns in der Umlaufbahn. Seine Umlaufbahn ist bis heute sehr „liegend“.

Robert: Warum mussten sie Neptun stabilisieren, was war mit ihm los?

S’varúu: Es ist ein Gegengewicht.

Robert: Danke S’varúu, es wird sehr gut verstanden. Man hätte Neptun auch explodieren lassen können.

S’varúu: Es erzeugt Zentrifugalkräfte und Zentripetalkräfte, die, wenn mehr als bestimmte Parameter erhöht werden, zur Zerstörung des Planeten führen können, da es sehr dicht ist. Dies ist Tiamat passiert, das Wasser hat es durch seine extreme Bewegung aufgrund der Auswirkungen mehrerer nuklearer Detonationen destabilisiert.

Robert: Wenn Du möchtest, können wir zu den anderen übergehen.

S’varúu: Ok, ja. In diesem Zusammenhang gibt es nichts mehr zu sagen.

Robert: Wir bewegen uns weiter in Richtung des Zentrums des Sonnensystems, zurück zu der Gruppe der Asteroiden, dort ist ein Asteroid, der größte von allen, genannt Ceres. Es gibt Kontroversen über Dinge, die in Kratern leuchten.

S’varúu: Ceres war der Mond von Tiamat, der bis heute als Objekt in einem Stück überlebt hat. Er ist voll von großen Stützpunkten und Stationen der Durchreise und des Dienstes der Föderation, sie sind positiv. Das sehen sie in hoher Auflösung. Dies ist eine räumliche Basis des UFOP.

Robert: UFOP, was ist das?

S’varúu: „United Federation Of Planets“ für sein Akronym in Englisch, dann Federation.

Robert: Wo ist diese Asteroidenbande?

S’varúu: Du sagtest „Wir gehen zurück in die Mitte des Systems“. Es ist zwischen Mars und Jupiter, wo Tiamat war.

Robert: Ok, danke. Ist dieser Satellit toroidal mit seinen beiden Nord- und Südkavitäten?

S’varúu: Alle sind torroidal, es kommt nur vor, dass in den kleinen Sternen die Hohlräume in der Regel weniger offensichtlich sind, je kleiner sie sind.

Robert: Und wie erklären sie offiziell, was offiziell leuchtet? (in Ceres)

S’varúu: Es wird erklärt, wie Sedimente von inneren Schichten, die brechend sind, aber ich sage, bis zu diesem Grad?

Robert: Als wäre es eine eisige Oberfläche, die das Sonnenlicht reflektiert.

S’varúu: Das sagen sie, ja.

Robert: Ja, aber das sieht genauso aus wie eine menschliche Stadt, von einem Satelliten aus gesehen.

S’varúu: Ja, das sagen sie.

Robert: Aber du sagst, dass dieses Bild falsch ist?

S’varúu: Ja, es ist „normalisiert“.

Robert: Ich meine, sind in diesen Basen alle Rassen, aus denen die Föderation besteht? Und warum haben sie dort ihre Stützpunkte? Was ist das Ziel, dort zu sein?

S’varúu: Ja, das ist richtig, wenn es die Föderation ist. Es ist eine Basis der fortgeschrittenen FOP, jeder Rasse der Föderation, Lieferung und Reparatur von Schiffen, Warenaustauschoperationen. Es sind ganze Städte.

Robert: Sie haben ganze Städte dort, ok. Taygeta ist da? Warst du da?

S’varúu: Ich bin geflogen, aber ich hatte nie das Bedürfnis, dort zu sein.

Robert: In der Tat … Eine Frage: Können Sie überall hingehen, wie wäre es, ohne Erlaubnis mit dem Auto von Polen nach Frankreich zu fahren, oder müssen Sie um Erlaubnis bitten? Wenn Sie Lust haben, nach Uranus oder irgendwohin zu fliegen, können Sie dann das Schiff nehmen und gehen?

S’varúu: Es ist keine Erlaubnis erforderlich, informieren Sie einfach den Flugplan, manchmal sogar das. So sieht die Stadt in Ceres unter der Außenkuppel aus.

Robert: Aber ist es nur ähnlich oder sieht es so aus?

S’varúu: Sehr ähnlich, diese kreisförmige architektonische Form ist in Basen und Städten der Föderation weit verbreitet.

Robert: Also gibt es mehrere Rennen? Würden sie überrascht sein, uns mit unserem Aussehen zu sehen?

S’varúu: Nach Sektoren, aber ja, sie leben dort, nicht so sehr auf den Planeten oder auf den Schiffen. Sie müssen lernen, dort zu leben, sie wären keine Fremden, wie sie heute Alfrateanos scheinen. Beachten Sie nun den Namen der Bildwebsite (The Venus Project), auf der viele Dinge stehen, nicht wahr?

Bildergebnis für The Venus Project

Robert: Ja, ich kenne das Projekt. Wirklich, wer steht hinter dem Projekt? Es erinnert mich an die Bilder, die ich von Atlantis gesehen habe, ich mag das nicht, ich mag die Bilder von Ceres, die Sie uns gezeigt haben, S’varúu.

S’varúu: Robert, sagt dir nicht die gleiche Architektur etwas wie Atlantis? Es ist nur die logischste und effizienteste Konfiguration für eine Stadt. Es ist am effektivsten für eine Stadt mit Natur inmitten der Ringe und leicht unter einer Kuppel zu platzieren, das ist richtig. Energie fließt gut. (Kuppel – Halbkugelkuppel oder Gewölbe)

Robert: Ja, es erinnert mich an die Verteilung der Inseln und Kanäle, die ich von Atlantis gesehen habe.

S’varúu: In Ceres, wie an anderen Orten, sind diese konzentrischen Städte unter einer Kuppel.

Robert: Unter einer künstlichen Kuppel für Sauerstoff? Ist diese Kuppel Kristall oder Energie?

S’varúu: Beides Robert, doppelte Sicherheit.

Robert: Unter den Meeren der Erde gibt es auch solche Stützpunkte mit Kuppel? Sicherheit?

S’varúu: Wenn die Sicherheit der Kuppel gebrochen ist.

Robert: Ah! Ich dachte an Angriffe von außen, Reptilien oder so.

S’varúu: Auf der Erde wird der Intraterrestrische nur noch sehr eingeschränkt genutzt.


Nachwort von Robert Carbonell

Hallo nochmal, wie wir den Planeten Neptun gesehen haben, zu variieren, hat er auch Leben, ebenso hat auch einer seiner Monde Triton eine eigene Magnetosphäre und hat auch Leben. Dann sind wir nach Ceres gezogen.

Ceres ist ein antiker Mond des Planeten Tiamat, des antiken Planeten Tiamat, auf dem sich fortgeschrittene Stützpunkte der Föderation befinden, Lieferung und Reparatur von Schiffen, Warenaustauschoperationen, ganze Städte.

Wir werden dieses Video hier beenden und wenn es Ihnen gefallen hat, dann möchten Sie es in Ihren sozialen Netzwerken teilen und wenn Sie neu sind, abonnieren Sie den Kanal (…)


Sonnensystem Sol -13

ArchivKategorie: Svaruu von Erra (rechte Leiste):

Saturn – 04. Dezember 2019

Pluto – 06. Dezember 2019

Uranus – 27. Dezember 2019

Jupiter – 13. Januar 2020

Mars – 08. Februar 2020

Erde – 28. Februar 2020


Quelle/Source: Despejando Enigmas https://youtu.be/5rPCLwwcLIo

 

Fortsetzung folgt …

(Uranus, Jupiter, Mars, Erde, Venus)

Victory of the light! 🕊
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

Sonnensystem – Pluto – Svaruu von Erra

Sonnensystem – Pluto – Svaruu von Erra

Weiter mit dem Sonnensystem … Sol -13 werden wir über Pluto und die verbleibenden Planeten sprechen, die vor der Menschheit des Sonnensystems verborgen sind.

„Wenn Pluto ein paar Millionen Kilometer springt, sieht er mit mindestens drei Basen der UFOP“ United Federation of Planets „genauso aus oder ist fast so wie bei Ceres. Pluto hat zwei Monde, Charion und Hydra, aber von dort ist es ein kalter Stein.

Es wird diskutiert, ob es sich um einen Planeten handelt oder nicht. Was es braucht, um ein Planet zu sein, ist, nicht der Mond eines anderen zu sein, die Sonne zu umkreisen und eine bestimmte Masse zu haben. “

S’varúu von Erra


Robert Carbonell, Präsentation

Hallo und willkommen auf dem Kanal Clearing Enigmas.

Im heutigen Video werden wir über Pluto und die anderen Planeten dieses Sonnensystems sprechen, die vor der Menschheit verborgen sind.

Wir beginnen und sehen uns am Ende des Videos.


Pluto und die, für die Menschheit, versteckten Planeten des Sonnensystems

S’varúu: Mit einem Sprung von einigen Millionen Kilometern sieht Pluto mit mindestens drei Stützpunkten der UFOP „United Federation of Planets“ fast genauso aus wie Ceres.

Pluto hat zwei Monde, Charion und Hydra, aber von dort ist es ein kalter Stein.

Es wird diskutiert, ob es sich um einen Planeten handelt oder nicht. Was braucht es, um ein Planet zu sein, ist, nicht der Mond eines anderen zu sein, die Sonne zu umkreisen und eine bestimmte Masse zu haben. Pluto ist am Rande und viele haben ihn bereits zu einem Zwergplaneten degradiert.

Was jetzt passiert, ist, dass sich die Definitionen der Planeten für den Menschen von denen der Föderation unterscheiden. Pluto für die Föderation und auf den Sternenkarten praktisch aller interstellaren Rassen, wenn nicht aller, bleibt ein Planet.

Jetzt berühren wir den Kuipergürtel (Wikipedia), eine äußere Zone des Sonnensystems jenseits der Umlaufbahn von Neptun.

Siehe beigefügtes Bild, das je nach Mobilität aus allen Arten von Steinen, schmutzigen Eisbällen und Drachen besteht. Und es gibt Millionen. Von dort kommen offiziell die Drachen, auch für die Föderation, obwohl es etwas komplexer und erklärender ist.

Der Kuipergürtel ist eine zirkumstellare Scheibe, die in einem Abstand von 30 bis 55 RE um die Sonne kreist. Es erhält seinen Namen zu Ehren von Gerard Kuiper, der seine Existenz im Jahr 1951, 41 Jahre vor den ersten Beobachtungen dieser Körper, im Jahr 1992 voraussagte.

Bildergebnis für Kuipergürtel

Planet UMEA

S’varúu: Die Monde Y Iaca und Na Maca, haben einen größeren Abstand zur Sonne (Afelio) 51,4 astronomische Einheiten.

Die Entfernung zur Sonne (Perihel) ist kleiner, 34,9 astronomische Einheiten.

Eine astronomische Einheit ist die äquivalente Entfernung von der Erde zur Sonne. Sie dient nur zur Messung der Entfernungen innerhalb des Sonnensystems.

Dieser Nebenplanet ist bekannt für seine terrestrische Wissenschaft und wird als Zwergplanet eingestuft. Aus unserer Sicht wird es auf den Sternenkarten als Planet betrachtet, da es wieder UFOP-Basen mit umfangreichen Bergbauaktivitäten, hauptsächlich Gold, enthält.

Planet ERIS

S’varúu: Mond, Dysnomie, Entfernung größer als die Sonne (Aphel) 97,6 astronomische Einheiten, Entfernung kleiner als die Sonne (Perihel) 37,9 astronomische Einheiten. Nur ein bisschen kleiner als Pluto.

Viel tektonische Aktivität und voller fremder Leben, das dort auftauchende Leben, ein Gebiet, das von der UFOP geschützt wird, hat keine Grundlage, da es bereits in einem fortgeschrittenen Stadium als invasiv für die Entwicklung des Lebens angesehen wird. Es sind sehr strenge Protokolle erforderlich, um dort zu landen.

Planet OALU

S’varúu: Kein Mond, ein Planet, der von der menschlichen Wissenschaft nicht erkannt wird. Abstand größer als die Sonne (Aphel) 190,4 astronomische Einheiten, geringer Abstand von der Sonne (Perihel) 152,7 astronomische Einheiten.

Es ist ein großer Planet mit einer hohen Dichte.

Ungefähre Größe viermal so groß wie die Erde.

——————————————————————————————————————————————

Robert: Warum gibst du uns diese Daten von Aphel und Perihel? Werden unsere Wissenschaftler das verstehen?

S’varúu: Auf den äußeren Rand des Kuipergürtels legen. Ja, sie werden es verstehen. Die äußere elliptische Umlaufbahn, Hochkultur dort, interstellar, Basis der Mantis-Insektenart. Politisches System, Pyramidenstufenrat. Grundkörper, Rat oder Hoher Rat von Oalu. Man sagt, sie seien neutral, aber es ist bekannt, dass sie mit negativen, hohen Aktivitäten von regressiven Grautönen, Männern und Reptilien verschiedener Rassen, einschließlich regressiver Drakonier, behandelt wurden.

Robert: Sind sie die gleichen Insektoiden wie auf dem Mars?

S’varúu: Sie sind Verwandte, aber sie sind nicht die gleichen. Größter Unterschied, die Marsmenschen haben einen Bienenstock, diese meist nicht.

Robert: Sind sie eine planetarische Zivilisation, das heißt, ist es die dominierende Spezies auf diesem Planeten?

S’varúu: Ja, es hat eine Menge Leben, wie in dieser Entfernung zu erwarten ist erdintern mit geothermischen Quellen.

Robert: Und wie ist ihre Beziehung zur Erde? Kommen sie, um Mineralien oder ähnliches zu gewinnen?

S’varúu: Sie sind Teil des Mechanismus der Gewinnung von Menschen und der Verteilung für Sklaven und Nahrung.

Robert: Füttern sie Menschen, sind sie fleischfressend?

S’varúu: Ja, sie sind fleischfressend.

Robert: Warum können Sklaven nicht technologisch gebaut werden?

S’varúu: Keine Notwendigkeit, Slaven mit ausreichender Technologie und Mechanismen zu replizieren.

Gosia: Wofür wollen die Menschen als Sklaven?

S’varúu: Aus Tradition, nehme ich an. Alle fortgeschrittenen Rassen fragen sich das. Sie nutzen nicht nur die Energien des Leidens, sondern werden auch nach verschiedenen Kriterien als Archonten betrachtet.

Gosia: Eine Sache, die ich nicht verstehe, wenn sie Menschen als Sklaven extrahieren, werden sie Menschen von 5D?

S’varúu: Ja.

Robert: Leiden die Menschen, bevor sie sie essen?

S’varúu: Ja, natürlich.

Robert: Und in welcher Dichte sind diese Gottesanbeterinnen? Wenn Menschen in 5D sind, wären sie mehr als diese Gottesanbeterin? Also sind diese Insekten Sadisten und Psychopathen? Aber draußen ist alles in 5D, wie können diese Mantis in 5D arbeiten und dies auch weiterhin tun? Oder sind sie in 4D hoch? Und so ist all diese Dichte ein Durcheinander und nicht so geteilt, aber ich würde es gerne verstehen.

S’varúu: Es wird angenommen, dass diese Insektoiden dies nicht direkt mit Menschen tun, aber im Austausch für andere Dinge wie Handel und Technologie ermöglichen sie, dass ihre Einrichtungen als fortschrittliche Stützpunkte für Piratenexpeditionäre regressiven sauroiden Ursprungs verwendet werden, sie wollen Menschen aus verschiedenen Gründen oder Zwecken.

Robert: Aber ist es in 5D, sind wir in 5D?

Swaruu.- Ja, in 5D

Robert: Ich dachte nur Reptilien haben es seit 4D geschafft.

S’varúu: Die 5D sind im Gegensatz zu dem, was sie dir sagen, nicht (alle) Liebe und Frieden, Himmel und Honig, und dann gehen sie mit Tricks nach draußen und bleiben künstlich.

Gosia: Und diese Gottesanbeterin macht das in 5D?

S’varúu: Wir könnten argumentieren, dass diese Regionen aus Gewissensgründen 4D-Seiten sind, für mich ist das 4D.

Gosia: Das stimmt.

Robert: Und dieser Planet Oalu ist in Blockade durch die Föderation?

S’varúu: Unter Beobachtung schwören sie, dass dort nichts passiert und dass sie neutral sind. Sie lügen, draußen gibt es Föderationskampfschiffe, die regressive Schiffe abfangen, wenn auch nicht in demselben Maßstab wie auf der Erde.

Gehen Sie arbeiten, die die Föderation mit all dieser Aufregung hat, es ist schwierig, Beweise zu erheben oder zu fassen, sie täuschen und sind tückisch. Sie sind nicht die gleichen Gottesanbeterinnen, die sich an Simon Parks wenden.

Das sind die 13 Planeten des Sonnensystems. Das Sonnensystem hat oder enthält viele Zwergplaneten, nicht nur die, einige sind anerkannt, andere nicht.

Was mit Oalu passiert, ist, dass es im Kuipergürtel verborgen oder versteckt ist, weit weg. Mathematisch jedoch stellen einige Wissenschaftler fest, dass etwas anderes aufgrund der Masseninteraktion im Sonnensystem fehlt. Sie sagen oder argumentieren, dass ein riesiger Planet, Nibiru oder Hercóbulus, fehlt oder, falls zutreffend, ein Planet oder kein brauner Zwergplanet, weil viele, nicht alle Sonnen duale Systeme haben.

Taygeta hat sein Satcleya oder Alfa Centaury A hat Alfa Centaury B und das nächste Centaury-Triple-System.

Die menschlichen Daten, die besagen, dass eine Sonne an sich dual sein muss, obwohl sie nicht genau denen der äußeren Rassen wie der Föderation entsprechen, sind mehr oder weniger korrekt, aber dies soll in die toroidale Dynamik einfließen.

Es gibt keinen Braunen Zwerg, die Sonne ist ein einfaches System mit einem ausgedehnten oder großen Sonnensystem im Vergleich zu Taygeta mit nur 4 Planeten und wenig externem Müll.

Die fehlende Masse im Sonnensystem ist das Ergebnis der Konjunktion aller Objekte im kombinierten Kuiper- und Oalu-Gürtel durch den Gleichgewichtspunkt, was zu einer großen Masse führt, die durch einen einzelnen großen fehlenden Planeten verwirrt wird oder so aussieht, als wäre es ein einzelner großer fehlender Planet. Abgesehen davon ist dieser Planet Oalu, aber er gibt nicht die Masse an oder hat nicht die notwendige Masse für den Gravitationseffekt in menschlichen Berechnungen. Er addiert die andere Masse der Trümmer des Kuipergürtels sowie die verbleibenden zehn Zwergplanetoiden oder Planeten im Sonnensystem.

Robert: Und was bedeutet der Name Oalu und wer hat ihn so benannt, hört sich nach Taygeteano an?

S’varúu: Nein, der Name klingt taygeteano und ich habe ihn aufgrund des Einflusses des taygeteano so formuliert oder geschrieben, weil ich keine andere Möglichkeit habe, ihn zu schreiben oder auszudrücken Gottesanbeterin.

Robert: Und benutzen diese Insekten irgendein Kleid? Vielen Dank, S’varúu.

S’varúu:. Ja, wie in vielen Fällen beobachtet und durch die Morphologie werden die reich verzierten langen Roben kaum mehr beobachtet.

Robert: Sind sie matriarchalisch oder patriarchalisch? Obwohl es sich um eine pyramidenförmige Gesellschaft handelt und die Königin normalerweise groß ist, ist sie diejenige, die die Eier legt? Wie vermehren sie sich?

S’varúu: Matriarchalische Basis in einer zentralen Königin im Bienenstock, wie gute Insekten, ja, aber zum Teil. Sie haben ihre Königinnen, die als Gouverneure der alternativen Standorte gestaffelt wären, sie alle legen Eier und alle gehorchen der Zentralkönigin.

Robert: Aah, ich verstehe.

S’varúu: Sie haben Männer, Drohnen. Drei Gattungen, männliche Drohnen, weibliche und geschlechtslose Arbeiter, wie viele Insekten, weil das so ist.

Robert: Arbeiter ohne Sex, als Sklaven?

S’varúu: Ja, wie bei arbeitenden Ameisen oder arbeitenden Bienen kommen sie nur für den Bienenstock, aber sie vermehren sich nicht.

Robert: Es ist neugierig, diese Rasse zu studieren. Leben alle im Untergrund?

S’varúu: Ja, alle unterirdisch, ich habe keinen Zweifel daran, dass sie externe Strukturen wie Eingänge oder Kopplungssysteme für große Schiffe haben.

Robert: Und die Tunnel sind aus Erde oder mit Kunstplatten? Ich weiß nicht, ob ich mich erkläre. Wenn sie interstellar sind, werden sie sehr technologisch sein.

S’varúu: Ja, sie sind technologisch. Sie kooperieren mit Insektoiden, Gottesanbeterin- und Sauroiden, eher regressiven grauen insektoiden Rassen.


Sonnensystem Sol -13

ArchivKategorie: Svaruu von Erra (rechte Leiste):

Saturn – 04. Dezember 2019

Neptun – 21. Dezember 2019

Uranus – 27. Dezember 2019

Jupiter – 13. Januar 2020

Mars – 08. Februar 2020

Erde – 28. Februar 2020


Robert Carbonell, Nachwort.

 

Hallo nochmal, mit diesem Video haben wir die Saga der Planeten dieses Sonnensystems beendet. Hervorzuheben und zu dem Schluss zu kommen, dass das Leben keine Biologie ist, das Leben ein Bewusstsein und das Leben im Universum oder außerhalb der Erde keine Ausnahme, sondern die Konstante.

Vielen Dank fürs Zuschauen und Hören und bis zur nächsten Show, bis bald … ciao, ciao.

Quelle/Source: Despejando Enigmas https://youtu.be/cRdb4hoz4ss
Bildergebnis für svaruu de erra

Fortsetzung folgt …

(Neptun, Uranus, Jupiter, Mars, Erde, Venus)

Victory of the light! 🕊
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

Sonnensystem – Saturn – Svaruu von Erra

Sonnensystem – Saturn – Svaruu von Erra

Hallo allerseits, mein Name ist Saiel Resse und dies ist das zweite Video über eine Reihe von Interaktionen, die ich mit einer außerirdischen Frau hatte. Ihr Name ist Swarùu Papri Ananda. Ihr Zuhause ist in Taygeta, einem System im Sternbild der Plejaden.

In diesem Video werden wir über den Planeten Saturn, die schwarze Sonne, nach den alten Mythologien sprechen. Wir werden ihre wahre Realität klären und den Grund, warum die Psychopathen, die diese Welt kontrollieren und sich Illuminatoren, Saturnisten oder Satanisten nennen, nicht wollen, dass die Menschen die wahre Natur dieses Planeten kennen eines Glaubenssystems, das uns täuscht und unter seiner Kontrolle hält.

In diesem Video (siehe Link) wird Swarùu über die Gründe sprechen, die die Planetenregler dazu veranlassten, über Saturn zu lügen.


Saiel: Hallo Kapitän S’varúu.

S’varúu: Hallo Saiel. Wie geht es dir?

Saiel: Mir geht es gut und dir?

S’varúu: Mir geht es auch gut. Vielen Dank gern geschehen. Ich fühle nur die mangelnde Fähigkeit, zu „planen“, wenn es nur ein Wort gibt.

Saiel: Kein Problem, es tut mir leid für all die Probleme mit der Internetverbindung, die Sie haben. Sind Sie auf einen Server angewiesen, der sich auf der Erde befindet, um auf das Internet zuzugreifen?

S’varúu: Ja, und es unterliegt nicht unserer Kontrolle. Es gibt einen Zugangspunkt zum Internet vom Boden aus. Der Standort ist das Problem.

Saiel: Ich verstehe, brauchen Sie die Hilfe von Menschen, um auf das Internet zuzugreifen und mit Ihrer Technologie können Sie nicht einfach auf das Web zugreifen?

S’varúu: Wir könnten das Internet hacken, aber wir sind auf die Verträge angewiesen, mit einer Landesregierung, um die Verträge zu überspringen, oder es könnte Probleme verursachen, diplomatische Probleme. Sie behaupten, dass dies nur für eine kurze Zeit ist, da sie „Probleme haben: was auch immer es ist.

Saiel: Welche Regierung stellt Ihnen das Internet zur Verfügung?

S’varúu: Russland

Saiel: Gut

S’varúu: Nur die Regierung (Russlands) hört uns zu, die Vereinigten Staaten hören uns nicht einmal an.

Saiel: Ich habe mir das schon in den USA vorgestellt. Es wird vollständig von der Kabale kontrolliert. S’varúu sah sich einige Videos über die Planeten des Sonnensystems auf dem Kanal „Clearing Enigmas“ an und in dem Video über Jupiter sagte Robert, er könne nicht über Saturn sprechen, er sei gewarnt worden, nichts über diesen Planeten zu sagen. Kannst du mir sagen, was auf dem Saturn passiert? Sind Sie unter der Domäne der negativen Außerirdischen? „Clearing Enigmas“ konnte keine Informationen über Saturn weitergeben und ich hoffe, dass Sie diese Informationen mit mir teilen können.

S’varúu: Die Informationen über Saturn sind einfach aus der Sicht der Sterne, der Ort ist voller Portale zu den Welten der „kontrollierenden Götter“, mehr Reptilien, hauptsächlich schlechte Alpha-Drakonier, regelmäßige Drachen unter anderen Arten, Saturn ist die Zweite Sonne oder die Schwarze Sonne, aber es ist viel mehr als das, was sie Ihnen sagen.

Saiel: Ja, ich verstehe diese Sicht auf Saturn. Ich habe von David Icke Informationen über dieses Problem erhalten.

S’varúu: Saturn ist der schwarze Stern. Apropos Astronomie und Astrophysik: Die Sonne kontrolliert nur sechs Planeten, magnetisch und durch die Schwerkraft Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter und Saturn, aber Saturn hat so viel Dichte, dass es die Bewegung und die gesamte Dynamik der verbleibenden Planeten kontrolliert ist das, was sie verstecken, David Icke ist auch eine sehr gute Informationsquelle, hört es euch an.

Saiel: Und warum ist es so wichtig, diese Informationen über Saturn vor Menschen zu verbergen?

S’varúu: Der Hauptgrund, warum sie nicht wollen, dass die Bevölkerung etwas über Saturn erfährt, ist, dass diese kranken Psychopathen diesem Planeten einen ausreichenden Wert beimessen. Das Problem ist jedoch, dass sie nicht zugeben können, dass es Portale gibt. Und der Saturn hat Portale, das bedeutet auch, dass der Rest der Planeten auch Portale hat … einschließlich der Erde!

Saiel: Saturn ist also nicht für die Existenz der Matrix auf der Erde verantwortlich? Gibt es nur eine Kontrolle über den Mond? Richtig?

S’varúu: Es ist richtig, Saturn ist ein Planet, das Problem ist der Wert, den sie ihm geben, jeder Planet ist ein Portal für sich, ein natürliches Portal, innerhalb dessen es Teil der Dynamik seiner Erschaffung ist, die Sonne noch mehr. Es gibt also so viele Objekte rund um die Sonne, da es sich um einen Eingang zu einem Wurmloch handelt, also um ein Portal.

Saiel: Daher konnte ich diese Informationen nicht im Netzwerk freigeben, selbst wenn ich anonym wurde.

S’varúu: Du musst, die Leute müssen es wissen.

Saiel: Dann werde ich diese Informationen teilen.

S’varúu: Bitte tu es.

Saiel: Niemand kennt mich im Internet, da ich anonym bleiben werde.

S’varúu: Die Kabalen kennen Euch alle, aber sie haben keine Angst, da Angst ihre einzige Waffe ist.

Saiel: Ich habe keine Angst vor den Kabalen, daher werde ich diese Informationen trotzdem weitergeben.

S’varúu: Nun, danke.

Saiel: Gibt es Lebewesen auf dem Saturn und auch auf den Monden?

S’varúu: Wenn es negative gibt und nicht, dann sind es nur Wesen, tierische Pflanzen und Wesen von Licht größerer Dichte.

Saiel: Gibt es intelligentes Leben dort?

S’varúu: Ja, aber sie liegen über der 5. Dichte.

Saiel: Hast du keinen Kontakt mit diesen Wesen?

S’varúu: Ich mache das nicht, es ist nicht notwendig.

Saiel: Warum ist das nicht nötig?

S’varúu: Sie sind in nichts involviert, worauf ich oder meine Aktivitäten zu diesem Zeitpunkt verweisen, kein anderer Grund, Saturn an sich ist nicht negativ.

Saiel: Und was ist das Sechseck des Saturn? Ist es eine natürliche Formation?

S’varúu: Das gibt es nicht, da ist ein Loch, der Eingang zum planetarischen Toroid, wie auf jedem anderen Planeten, einschließlich der Erde. Das Foto des Pferdes, Photoshop in den Bildern, oft die Bilder, sind völlig falsch, aber dieser Ort ist der Eingang zum größten Portal des Planeten Saturn, und sie erzählen den Menschen oder lassen Hinweise auf die Form des Sechsecks. In Photoshop öffnen sich Portale normalerweise als Quadrate, was auf die komplexe mathematische Dynamik der Energiefrequenz zurückzuführen ist, die dort stattfindet.

Saiel: Wohin könnte uns dieses Portal führen? Wird es von den Kabalen in irgendeiner Operation des geheimen Weltraumprogramms verwendet?

S’varúu: Sie haben es (PES), aber es sind Reptilien.

Saiel: Wohin gehst du?

S’varúu: Hauptsächlich Orion und Alpha Draconis.

Saiel: Gibt es an diesen festen Orten oder wenn das Portal manchmal zu einem anderen Ort führt, eine Kontrolle über den Betrieb dieser Portale?

S’varúu: Die Portale führen zu einem anderen Ort, je nachdem, wie oft man sich nähert, ändern Sie ihre Häufigkeit und Sie werden Ihr Ziel ändern.

Saiel: Wenn ich dann hineinkäme, würde ich in jedem Portal zur Erde zurückkehren.

S’varúu: Ja, auf diese Weise müssen Sie für direkte Portale die Häufigkeit des Portals berechnen und dann die Berechnungen für das Ergebnis der Summe der Häufigkeit und der des anderen Portals durchführen, um festzustellen, welche Ziele übereinstimmen.

Saiel: Ok.

S’varúu: Aber wenn es so ist, wie die Portale direkt funktionieren.

Saiel: Wie können die Drachen durch ein Portal auf die Erde kommen?

S’varúu: Weil die Portale nicht einfach geschlossen und überall platziert werden können.

Saiel: Einige künstliche Portale?

S’varúu: Ja, künstlich.

Saiel: Können Sie also einen Planeten oder eine Sonne verwenden, um ein künstliches Portal mit Technologie zu starten?

S’varúu: Es ist nicht notwendig, wenn Sie ein natürliches Portal haben oder direkt verwendet werden können, als ich zuvor sagte, mit Technologie.

Saiel: Ist es also mit einem hohen Grad an spiritueller Evolution möglich, ein dimensionales Portal zu schaffen? Ich verstehe, dass ein Portal Teil der holografischen Natur von Planeten und Sternen ist, daher komme ich zu dem Schluss, dass Wesen mit hohem Bewusstsein sie auch erschaffen können. Richtig?

S’varúu: Das ist richtig.

Saiel: Saturn war nie eine wahre Sonne, oder? Ist diese Geschichte nur ein alter Mythos?

S’varúu: Keine Sonne wie Licht, und deshalb ist es die „schwarze Sonne“, aber sie funktioniert wie eine Sonne mit Energie und der Dynamik der Schwerkraft.

Saiel: Daher muss in der Nähe des Saturn viel Leben sein.

S’varúu: Das Leben ist überall, das Universum selbst ist Leben.

Saiel: Ich verstehe, dass es noch etwas gibt, von dem angenommen wird, dass es wichtig ist, die Menschen über Saturn zu informieren.

S’varúu: Das Wichtigste ist, dass es nur ein anderer Planet ist, die Psychopathen sind diejenigen, die daraus einen negativen Gott machen, das ist nur ein Glaubenssystem, genau das.

Saiel: OK, also werde ich mit allen über Saturn reden und was du mir darüber erzählt hast.

S’varúu: Ok, danke, ich muss jetzt gehen, sie warten dringend auf mich.

Saiel: Ok, kein Problem, danke für dieses Gespräch.

S’varúu: Wir sehen uns an einem anderen Tag.

Saiel: Auf Wiedersehen, Sie sind immer willkommen.


Sonnensystem Sol -13

ArchivKategorie: Svaruu von Erra (rechte Leiste):

Pluto – 06. Dezember 2019

Neptun – 21. Dezember 2019

Uranus – 27. Dezember 2019

Jupiter – 13. Januar 2020

Mars – 08. Februar 2020

Erde – 28. Februar 2020


Quelle/Source: Stellar Contact

https://www.youtube.com/watch?v=I_tw1mOb8zc&feature=emb_logo

Bildergebnis für svaruu de erra

Fortsetzung folgt …

(Pluto, Neptun, Uranus, Jupiter, Mars, Erde, Venus)

Victory of the light! 🕊
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

So erhöhen Sie Ihre Frequenz – Svaruu von Erra

So erhöhen Sie Ihre Frequenz – Svaruu von Erra

Kapitel 8 der Serie Chats mit S’varúu von Erra (Taygeta, Messier45 (5D))

Gosia: Hallo S’varúu. Lass uns über das Thema sprechen, das für uns alle wichtig ist: Wie man seine Frequenz erhöht. Lass uns bitte alle Möglichkeiten, die Frequenz zu erhöhen, durchgehen – beginnend mit der physischen Ebene, und dann können wir weiter gehen.

S’varúu: Hallo Gosia. Das Bewusstsein und in einer niedrigen Frequenz zu sein sind sehr eng miteinander verbunden. Wenn du dich in einer niedrigen Frequenz befindest, befindest du dich in einem niedrigen Bewusstseinszustand. Du kannst dich nicht konzentrieren. Du siehst die Dinge nicht logisch. Es benebelt den Verstand.

Je höher dein Bewusstsein ist, desto höher ist auch deine Frequenz, denn du kannst mehr Details sehen und erkennen, was um dich herum ist und wie alle verbunden sind. Eine niedrige Frequenz ist ein Gefühl: Angst, Unruhe, Hass, Frustration und alle ähnlichen sind alles niederfrequente Zustände oder Gefühle. Es gibt eine sehr grosse Bandbreite an Emotionen von ganz unten bis ganz oben und wir bewegen uns natürlich die ganze Zeit auf und ab.

Was uns auf und ab bewegt, sind unsere Gedanken und die Emotionen, die aus ihnen resultieren. Erinnere dich, dass alles, was wir von der Aussenwelt wahrnehmen, nichts anderes ist, als die Interpretation, die wir den Informationen, die unsere Sinne empfangen, geben. Und wir interpretieren alles mit Daten, die wir haben oder wie wir entschieden haben, dass die Dinge aussehen sollen – vor allem auf der Grundlage unserer bisherigen Erfahrungen.

Es ist also unsere Interpretation von Dingen und Ereignissen, die scheinbar ausserhalb von uns geschehen, die uns zu einem Gedanken anregt, der wiederum eine emotionale Reaktion auslöst. Aber es ist nur ein Spiegel dessen, was in uns selbst passiert. Es gibt keine physische Aussenwelt.

So ist ursächlich alles, was ausserhalb von uns ist, das Ergebnis unserer Interpretation und unserer Frequenz – alles kommt aus dem Zustand unseres Bewusstseins nach dem Prinzip des Höheren Bewusstseins, des Mehrbewusstseins und des Mehr an Details. So ist alles ausserhalb von uns Frequenz innerhalb einer Suppe potenzieller Energie, die darauf wartet, dass ein Bewusstsein mit seiner eigenen Frequenz manipuliert. Dinge, Situationen und Ereignisse sind alle eine Frequenz. Wenn deine mit einer übereinstimmt, dann hast du sie. Mit anderen Worten, die potentielle Energie erhält eine Bedeutung, die vom Bewusstseinszustand eines Individuums oder einer Person abhängt.

Was sollte vermieden werden?

Was soll man also tun? Werde zuerst alles los, was dich in einem niedrigeren Frequenzbereich hält. Iss kein Fleisch oder irgendetwas mit einem Herzen und einem Gesicht. Es schadet dir auf jede erdenkliche Weise, auf jeder erdenklichen Ebene – körperlich, geistig, frequenzmässig, auch karmisch. Dein Körper braucht es nicht.

Eier und Milchprodukte sind tolerierbar, wenn man sie braucht. Aber es ist viel besser, wenn du darauf verzichten kannst. Doch das hängt von deinem Körpertyp ab. Wenn du nicht auf sie verzichten kannst, ist das in Ordnung. Das ist deine Entscheidung.

Drogen, Medikamente, Impfungen

Dann musst du alle Süchte hinter dir lassen. Verstehe sie und erkenne, dass sie dir nicht gut tun. Überhaupt keine harten Drogen, kein Alkohol und auch kein Rauchen. Sie alle bringen Anhaftungen und Archons mit, die so zu dir sprechen, als wären es deine eigenen Gedanken und sie werden nur versuchen, dich zu mehr von dem Gleichen zu verführen, denn sie wollen mehr von der gleichen Erfahrung, die sie nur durch dich haben können.

Harte Drogen richten auf mehreren Ebenen ein Chaos in deinem System an und harte Drogen schliessen auch alle offiziell etablierten verschreibungspflichtigen Medikamente mit ein.

Gosia: Psychedelische, schamanische Substanzen auch? Pilze, Ayahuasca, Marihuana?

S’varúu: Pilze, Ayahuasca, Marihuana und andere mögen nicht die gleichen Gesundheitsprobleme verursachen wie härtere, künstlichere Drogen – verschrieben oder illegal. Einige können sogar helfen, die Gesundheitszustände zu verbessern. Das Problem ist, dass, wenn du sie benutzt, um in höhere Ebenen oder in einen höheren Bewusstseinszustand zu kommen, sie diese für dich öffnen werden, während du unter ihrer Wirkung stehst.

Aber das ist nicht vorteilhaft, denn du bist nicht bereit, dich dem zu stellen, was in diesen Bewusstseinszuständen vor sich geht. Es gibt Dinge auf der anderen Seite, die in dich eindringen und deinen Geist und deine Seele aussaugen werden. Da du auf künstliche Weise dort hingekommen bist, hast du noch keine eigenen Wege entwickelt, dich zu schützen.

Und du wirst auch in einen Geisteszustand geraten, der in dir den Wunsch wecken wird, immer häufiger dort zu sein – zuerst wird er andere Wahrnehmungs- und Bewusstseinsverbesserungen, die du vielleicht hast, abschotten und dann eine Sucht erzeugen, die auch deinen wirklichen Fortschritt behindert. Du bist dort auch sehr verwundbar. Es gibt Wesen, die diese Bereiche bewohnen und sie haben nicht immer deine besten Interessen im Sinn. Sie werden dich ausnutzen und ausbeuten.

Du bist als Seele und als Bewusstsein vollkommen und brauchst dich nicht auf eine äussere Substanz zu verlassen, um eine ätherische Erfahrung machen zu können. Du kannst es alleine mit deinem Geist tun – während der Meditation oder sogar, mit etwas Übung, willentlich während du wach bist – alles unter deiner Kontrolle. Und diese Erfahrungen werden echt und du selbst sein. Du brauchst nichts, nur deinen Verstand, deine Absicht. Benutze Meditation, benutze Tagträume, die einfach eine andere Art von Meditation sind.

Gosia: Senkt das Rauchen von Marihuana deine Frequenz? Einige Leute haben mich das gefragt.

S’varúu: Wie bei jeder anderen Substanz kann es sich so anfühlen, als ob es deine Frequenz erhöht hätte. Aber es wird einen negativen Effekt geben und du bist auf etwas anderes als dich selbst angewiesen. Also ist es einschränkend, sehr einschränkend. Wenn du das tust, wenn du sie verwendest – eine dieser Substanzen – wirst du nicht mehr in der Lage sein, deine eigenen freien mentalen Techniken zu entwickeln.

Vorstellungskraft ist keine leere Fantasie. Sie ist der Stoff, der alles ermöglicht, was es im ganzen Universum gibt. Vorstellungskraft ist pures schöpferisches Bewusstsein und Absicht – die Blaupause für die Schöpfung. Lebe dort und das ist die Realität, weil sie es ist. Sie ist dein Führer zu dem, was du willst. Hier gestaltest du deine Zukunft und dein Leben.

Gosia: Du hast von verschreibungspflichtigen Medikamenten gesprochen.

S’varúu: Verschreibungspflichtige Medikamente – alle offiziell zugelassenen verschreibungspflichtigen Medikamente sind gesundheitsschädlich und basieren nur darauf, Symptome zu verbergen und sie lösen selten, wenn überhaupt, das Problem, das die Krankheit verursacht hat. Sie basieren auf der medizinischen Wissenschaft, mit dir Geld zu verdienen, nicht darauf, dir zu helfen.

Gosia: Was sollen die Leute dann tun? Stattdessen alternative, natürliche Therapien anwenden?

S’varúu: Ja, kehr zur alten Alternative zurück, meistens pflanzliche Methoden.

Nehmen wir zum Beispiel Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels, die die meisten älteren Menschen einnehmen. Die irdische Forschung sagt, dass Cholesterin die Arterien verstopft, obwohl es das nicht tut und weit davon entfernt ist. Sie wissen nicht einmal, was es ist, und wenn sie es tun, werden sie es vor den Menschen geheim halten.

Cholesterin ist ein Antioxidans, das vom Körper ausgeschüttet wird. Es schützt alle seine Zellen. Wenn ein Körper zu sauer ist – und das geschieht, wenn deine Ernährung Zucker, grosse Mengen an Kohlenhydraten und Fleisch beinhaltet – beginnt er, die Zellen, meist im Magen-Darm-Trakt und dann im gesamten Blutkreislauf, in Kontakt mit der Säure zu oxidieren. Der hohe Azidosezustand lässt die Zellstruktur spröde werden, was zu Mikrorissen in den Blutgefässen führt. Diese Mikrorisse können sehr schädlich sein und zwar wegen einer erhöhten Steifigkeit des gesamten Systems.

Was Cholesterin bewirkt, ist die Revitalisierung der Zellen in einem oxidierten Zustand und es wird auch als Reparaturmittel gegen diese Risse dienen. Betrachte Cholesterin als Versiegelungsmittel für die Risse, die innere Blutungen in verschiedenen Ausprägungen verursachen. Ohne Cholesterin kann man innerlich bis zum Tod bluten. Wenn ein Körper zu sauer ist, erhöht sich die Produktion von Cholesterin, um die Risse und die Blutungen zu stoppen. Es wird sich auf natürliche Weise um die immer wieder auftretenden gefährdeten Bereiche ansammeln und die Arterien versiegeln.

Das Cholesterin ist also die Lösung für ein Problem im Körper, nicht die Ursache des Problems. So wird die Einnahme von Cholesterinsenkern nur eine unerwünschte Nebenwirkung verursachen – den Tod. Der Grund für einen zu hohen Cholesterinspiegel ist eine schlechte Ernährung und vor allem Fleisch und Zucker sind die eigentliche Ursache für die Verstopfung der Arterien, nicht Cholesterin. Wir könnten monatelang über Gesundheitsprobleme sprechen.

Gosia: Vielleicht werden wir das eines Tages tun. Okay, also verschreibungspflichtige Medikamente sollten vermieden werden. Was ist mit Impfungen?

S’varúu: Alle Impfungen sind falsch. Sie sind alle nur Gift. Vermeide um jeden Preis alle Impfungen. Es gibt keine Rechtfertigung für sie. Selbst die Mikroben funktionieren nicht so, wie die irdische Medizin behauptet.

Gosia: Selbst für Tiere, Tollwutschutz etc.?

S’varúu: Nein, auch nicht für Tiere, da sie auch Menschen sind.

Gosia: Die Impfung gegen Tollwut schützt den Hund also nicht vor Tollwut?

S’varúu: Tollwut kommt bei Tieren wie Fledermäusen, Kühen, Waschbären, Eichhörnchen äusserst selten vor. Bei einer Impfung steigt die Wahrscheinlichkeit, sich mit Tollwut zu infizieren, exponentiell an. Es ist ein Beimpfen, keine Schutzimpfung. Das ist bei allen der Fall. Bei der Beimpfung wird ein Erreger mit Gewalt in einen Organismus eingebracht, mit der Absicht, dass dieser sich eine Krankheit zuzieht.

Kein Impfstoff verhindert, dass sich ein Tier oder ein Mensch eine Krankheit zuzieht. Das ist alles Propaganda. Mikroben und Viren funktionieren nicht so. Es ist alles eine Frage der Anpassung der Frequenzen. Deshalb ist dieses Gesundheitsthema so heikel.

Gosia: Ich erhielt eine Hepatitis B-Spritze.

S’varúu: Also hast du es. Aber das bedeutet nicht, dass du es in deinem Leben manifestieren wirst.

Gosia: Das werde ich nicht! Ich verkünde es! Mein Körper steht unter meinem Befehl oder zumindest hoffe ich das!

S’varúu: Hoffe nicht, hoffe niemals! Kontrolliere und manifestiere immer deinen Willen!

Ernährung

Gosia: Okay, das werde ich tun. Also Ernährung, verschreibungspflichtige Medikamente, Impfstoffe; gehen wir zur Ernährung. Welche Art von Ernährung hast du und was empfiehlst du uns, zu essen?

S’varúu: Wir haben eine Ernährungsweise, die du als rein vegan bezeichnen würdest. Ich meine kein tierisches Produkt: keine Eier oder Milch oder Milchprodukte. Das Problem mit der veganen Ernährung auf der Erde ist, dass ihr seit vielen Generationen nicht diese Ernährungsweise habt, und das hat dazu geführt, dass das Verdauungssystem des Menschen im Allgemeinen langsam bei der Verarbeitung von Lebensmitteln ist, die vollständig pflanzlich, insbesondere roh, sind.

Auch die Chemikalien in der Nahrung haben die Fähigkeit des Verdauungssystems, Nährstoffe aufzunehmen, beeinträchtigt. Danach wäre eine vegetarische Ernährung im Allgemeinen ratsamer. Aber es sollte die Entscheidung jedes Einzelnen sein, diese oder jene Ernährung entsprechend seinem eigenen Organismus und wie er auf jede Ernährung reagiert, zu befolgen.

Doch was ich sagen sollte, ist, dass der Verzehr von Fleisch und Fisch dir überhaupt nicht gut tut – im Gegensatz zu dem, was dir gesagt wird. Der Verzehr von Fleisch und allem, was ein Gesicht und ein Herz gehabt hat, führt nur zu einer physischen Katastrophe im menschlichen Körper. Dazu gehören auch komplexe Energieprobleme, die mit Bewusstseinsfrequenzen zu tun haben, die von entscheidender Bedeutung sind.

Denn die persönliche Frequenz ist es, die uns alle vor negativen Ereignissen in unserem Leben schützt. Natürlich wird diese Tatsache von der Wissenschaft der Erde ignoriert. Wegen der Menge an Problemen und Substanzen in der Nahrung – etwa 95% der Nahrung der Erde sind im wahrsten Sinne des Wortes vergiftet – sollte man sich auch von allem Transgenen – GVO – und allem, was Toxine aller Art, GVO oder gentechnisch veränderte Organismen enthält, fernhalten.

Wenn ein Organismus verändert wurde, verändert er auch deinen Organismus. Als Regel gilt: Wenn du den Namen eines Inhaltsstoffs nicht aussprechen kannst, ist es ein Toxin oder Gift. Ich weiss, dass Bio-Lebensmittel teurer sind, aber das ist, was vorzugsweise konsumiert werden sollte.

Gosia: Gibt es etwas Bestimmtes, das du zum Essen empfiehlst? Ein bestimmter Inhaltsstoff, ein Produkt, das die Frequenz erhöht?

S’varúu: Die Ernährung hängt von den spezifischen Bedürfnissen der einzelnen Körpertypen ab. Deshalb möchte ich Milchprodukte und Eier nicht vollständig herausnehmen. Es sind auch viele Menschen dort auf der Erde in ihrem Verdauungssystem sehr beeinträchtigt, weil sie so viele Jahre lang falsche Dinge und Substanzen, Gifte aus Lebensmitteln, gegessen haben. Daher können sie Nährstoffe nicht so gut aufnehmen wie jemand, der nicht beeinträchtigt ist. Also brauchen sie Nahrungsergänzungsmittel oder Milchprodukte und Eier. Das Cholesterin in den Eiern ist sehr vorteilhaft und es wird helfen, den Bedarf des Körpers an eigenem Cholesterin zu senken.

Anmerkung: Zur gesunden Ernährung empfehle ich Euch die Alcyon Pleyaden Dokumentation 49  mit dem Titel: 4. Jahrestag gesunde Ernährung, DNA, Drüsen, Nervengifte, Fluor im Wasser vom 04.12.2016

Gosia: Und was ist mit Zucker?

S’varúu: Zucker ist extrem giftig. Er verursacht wirklich Herzinfarkte und verstopfte Arterien, nicht Fett. Vergiss auch die Kalorien. Das ist alles Unsinn. Wenn jemand übergewichtig ist, liegt das nicht daran, dass er oder sie zu viel Fett oder zu viele Kalorien zu sich nimmt. Es liegt daran, dass der Zucker und die einfachen Kohlenhydrate, die der Körper als Zucker verwertet, eine Insulinwirkung hervorrufen und der Körper nicht weiss, was er mit so viel Insulin und so viel Zuckertoxizität tun soll.

Um Gewicht zu reduzieren, musst du dich nur von allen Zuckern und Kohlenhydraten fernhalten, besonders von den einfachen. Obwohl es auf der Erde fast unmöglich ist, Zucker und Kohlenhydrate zu vermeiden, wird dein Körper in einen Zustand der Ketose versetzt. Dies ist ein Zustand, in dem es keinen Zucker mehr im Blut gibt und es veranlasst den Körper, nach einer alternativen Energie- oder Kraftstoffquelle zu suchen – deinem Fett.

Aber du musst eine Menge Bohnen und ähnliche Samen mit hohem Protein- und Bierhefegehalt konsumieren, um Muskelabbau zu verhindern. Und du kannst alle Gemüsesorten essen, die du willst. Ich weiss, dass viele Dinge köstlich sind. Iss sie, weil es Teil der Erfahrung ist, dort zu sein, aber in kleinen Mengen. Und andere, wenn sie abnehmen wollen, müssen auf Zucker und Kohlenhydrate verzichten, da schon sehr kleine Mengen dazu führen, dass Körperfett nicht mehr verbrannt wird. Obst – es bewirkt auch, dass das System aufhört, eigenes Fett zu verbrennen. Doch sein Zucker ist geniessbar, da dein Körper für den Verzehr von Obst konzipiert wurde. Deine Zähne sind dafür geschaffen, in Äpfeln zu schwelgen. Es ist chemisch gesehen nicht derselbe Zucker.

Anmerkung: Bezüglich Zucker empfehle ich Euch Alcyon Pleyaden Nachrichten 76 von 42:00 bis 55:57 anzuschauen, dort wird das Thema ausführlich erläutert.

Verseuchtes Wasser, Zuckerverschwörung, Putin-Trump, NATO-EU (Alcyon Pleyaden 76 – Nachrichten 2018)

Nahrungsergänzungsmittel, Entgiftung

S’varúu: Nahrungsergänzung – die beste Ergänzung ist Hefe, Bierhefe. Sie ist voller Protein, fast ausschliesslich aus Protein, genauso wie Bohnen, Faberbohnen und alle ähnlichen Samen wie Kichererbsen. Zum Thema Fleisch: Schau dir nur deine Zähne an, schau dir nur dein langes Verdauungssystem an. Ihr seid keine Raubtiere, ihr seid viel besser als das.

Gosia: Richtig! Sollte die Bierhefe dauerhaft eingenommen werden? Und welche weiteren Produkte und Zutaten und Ergänzungen sind empfehlenswert?

S’varúu: Wann immer du willst, besonders wenn du viel Sport machst. Viele Leute denken, dass sie ekelhaft schmeckt. Ich mag sie jedoch. Sie ist reines Protein, reine Gesundheit.

Im Allgemeinen alles, was nicht chemisch ist. Wenn du Vitamine zu dir nimmst, die in einem Labor hergestellt wurden, wird dein Körper sie nicht gut aufnehmen. Wie z.B. Vitamin C. Das im Labor hergestellte Vitamin C ist im Vergleich zum natürlichen Molekül ein Spiegelbild dessen. Selbst wenn es sich also technisch gesehen um Vitamin C handelt, wird dein Organismus es nicht als solches erkennen. Genauso verhält es sich mit all den Pillen und Vitaminbomben, die in einem Labor hergestellt werden, die im Grunde genommen nur zu einem teuren Urin führen.

Gosia: Empfiehlst du Entgiftungsprogramme?

S’varúu: Um das Konzept zu erweitern: Es ist vorteilhaft, z.B. zu fasten oder eine Monodiät mit z.B. Bananen zu machen. Ja, die sind ziemlich gut. Ich habe letzten April eine reine Kokosnuss-Diät gemacht und sie hat mir sehr geholfen.

Gosia: Okay, also erhöht ein insgesamt gesunder Körper die Frequenz, richtig?

S’varúu: Ja, die allgemeine Gesundheit erhöht die Vibration, und wenn du deine Vibration erhöhst und das Fleisch sowie alle Drogen und das Rauchen aufgibst, wird dein Körper auf ein Niveau steigen, auf dem er nicht mehr mit einer Krankheit vereinbar ist. Du wirst nicht mehr oder nur noch selten krank werden.

Worauf den Fokus legen?

S’varúu: Zurück zum Thema Erhöhung deiner Frequenz. Achte auf deine Gedanken. Du musst dir dessen, was du tust und denkst, bewusst sein. Beobachte deine Reaktionen auf das, was in deinem täglichen Leben passiert. Denke daran, dass du mehr von dem, was deine Aufmerksamkeit erregt, bekommen wirst. Konzentriere dich nur auf das, was du willst und was dich glücklich macht und nie auf das, was du nicht willst, da das, was du ablehnst, bestehen bleibt.

Gosia: Bringen wir dazu ein konkretes Beispiel, damit die Menschen sehen, wie sie es anwenden können. In Athen gibt es derzeit verheerende Brände. Viele Menschen sterben bei Bränden oder ertrinken bei der Flucht vor den Bränden. Was sollte ihre Reaktion sein?

S’varúu: Das kommt darauf an, wo du dich gerade befindest. Bist du in Athen oder bist du in Argentinien?

Gosia: Ich weiss es nicht. Sagen wir mal in Paris.

S’varúu: Woher weisst du, dass das passiert? Schaust du dir die Nachrichten an?

Gosia: Ja, und ich lese es online. Meine Mutter hat es mir gezeigt.

S’varúu: Wenn du solche Informationen erhältst, verstehe sie, aber denk immer daran, dass du nichts dagegen tun kannst – es sei denn, du bist in Athen. Wenn dem so ist, greif dir einen Eimer mit Wasser und hilf. Wenn du in Paris bist, nimm es wahr, aber lass dich nicht zu sehr davon berühren. Das ist kein Mangel an Empathie, sondern Logik und Selbstbeherrschung. Auch du bist in der Matrix; Ereignisse treten auf, um eine emotionale Reaktion in dir auszulösen. Für dich in deiner Welt geschieht es nur auf einem Bildschirm. Es betrifft dich nicht.

Du weisst von den Bränden in Athen, aber weisst du auch von den Menschen, die in Vietnam wegen des starken Regens und all der Sturzfluten sterben? Es ist ein reales Ereignis, das im Moment stattfindet, kein leeres Beispiel.

Gosia: Nein, davon wusste ich nichts.

S’varúu: Also hat es dich auch nicht betroffen. Du kannst ihnen sowieso nicht helfen. Wisse darüber Bescheid, lerne daraus.

Gosia: Was kann man daraus lernen?

S’varúu: Es ist in erster Linie da, damit du weisst, was du in deiner persönlichen Welt nicht haben und erleben willst.

Gosia: Ich verstehe. Okay, wir haben über die Ernährungsweise gesprochen. Vielleicht sprechen wir jetzt über Sport, Meditationspraktiken wie Reiki, Yoga, Tai Chi etc. Sind sie alle gut für unsere Frequenz und kannst du uns bitte eine gute Meditationspraxis nennen?

S’varúu: Du musst lernen, dir selbst zu vertrauen, dass du weisst, welche Dinge für dich am erhebendsten sind. Die Dinge, die dich am meisten glücklich machen. Die Liste der Dinge, die du tun kannst, um deine Frequenz zu erhöhen, ist praktisch endlos.

Gosia: Was, wenn das Fernsehen jemanden glücklich macht oder das Ausgehen, um zu trinken?

S’varúu: Das wird die Person nur scheinbar glücklich machen und dies wird so lange anhalten, wie die Wirkung hält. Dann wird ein schrecklicher Frequenzabfall die Folge sein, der aufgrund von Schuldgefühlen und schlicht und einfach Übelkeit niedrig bleibt. Was du tun musst, ist, Dinge zu ändern, von denen du weisst, dass sie dich davon abhalten, deine Frequenz zu erhöhen. Das bedeutet, dass du im Allgemeinen eine Änderung des Lebensstils vornehmen musst.

Das Beste, was du tun kannst, ist, Musik zu hören. Musik wird dich in Richtung der Stimmung und der Gefühle der hohen Frequenz, die du willst, bringen. Es ist eines der besten und effektivsten Werkzeuge, die wir alle haben.

Anmerkung: Imagine Music – My Personal Paradise

S’varúu: Du kannst auch an Orte gehen, an denen du dich glücklich und wohl fühlst. Die Natur im Allgemeinen wird deine Frequenz erhöhen.

Du kannst auch mit Leuten zusammen sein, von denen du weisst, dass sie sehr positiv sind und so deine Stimmung und Frequenz erhöhen. Halte dich von denen fern, von denen du weisst, dass sie für dich destruktiv sind, von denen, die dich krank, traurig fühlen lassen oder die negative Gefühle und unerwünschte Reaktionen auslösen.

Gosia: Dies ist ein Problem mit Familienmitgliedern, wie z.B. Eltern oder Geschwistern, die immer wissen, auf welche Knöpfe sie drücken müssen.

S’varúu: Mit Familienmitgliedern ist es am schwierigsten umzugehen, wenn du versuchst, die hohe Frequenz aufrechtzuerhalten, da sie immer wissen, wie man sich mit dir anlegt. Und anscheinend ist es in vielen Familien auch die Regel, dass sie dein Selbstwertgefühl zunichte machen wollen.

Kristalle

S’varúu: Hol dir auch Kristalle. Sie halten eine sehr hohe Frequenz. Sei so weit wie möglich in der Nähe von Kristallen. Trage einen um den Hals, in der Tasche, lege den Kristall nachts unter dein Kissen. Sei nie weit weg von einem oder mehreren. Lerne alles über Kristalle und benutze den passenden für den jeweiligen Anlass. Sie funktionieren und das sehr gut. Ich, Swaruu, benutze sie die ganze Zeit. Jetzt zum Beispiel trage ich eine Halskette und Ohrringe aus Lapislazuli.

Gosia: Warum wirken Kristalle?

S’varúu: Kristalle sind eindimensionale Wesen. Sie sind bewusst. Sie sind es einfach. Sie können nichts in Frage stellen. Sie halten eine Frequenz der reinen Existenz aufrecht. Sie haben ein aurisches Feld, das sehr stark ist. Wenn du also eine eigene Frequenz hast, addiert sie sich zu deren – nach dem Prinzip der konstruktiven Interferenz, die deine Gesamtfrequenz erhöht. Sie werden auch widerspiegeln, was sie erhalten. Behandle sie also mit Respekt und viel Liebe und sie werden es dir enorm erweitert zurückgeben.

Gosia: Gibt es irgendeinen bestimmten Kristall, den du empfiehlst?

Swaruu: Sie sind alle gut, aber einige sind für bestimmte Aufgaben effizienter als andere. Diejenigen, die ich empfehle, sind die der Amethyst-Familie.

Der transparente Quarz sorgt dafür, dass du dich konzentrieren und klar denken kannst. Violetter Amethyst wird dein aurisches Feld erweitern und deine Frequenzen des höheren Kontakts mit der Quelle und damit der höheren Weisheit erhöhen. Grüner Amethyst wird dich in einer Frequenz halten, die die Gesundheit im Allgemeinen fördert. Der Rosenquarz wird dich in völliger Harmonie mit einer sehr herzbasierten Energie wie Liebe halten. Sie halten viel Liebe in sich.

Obwohl ich sie alle liebe, ist mein persönlicher Favorit Lapislazuli – sowohl der blaue auf der Erde als auch der schwarze und rote Lapislazuli, die nicht auf der Erde zu finden sind. Aber ich erwähne sie trotzdem. Der blaue ist mein Favorit, weil er dein gesamtes Bewusstsein erhöht und dich mit der Quelle verbindet. Es erweitert auch deine übersinnlichen Kräfte und hält dich in einer stabilen, sehr hohen Frequenz der Harmonie. Ich bin nie weit weg von einem Stück Lapislazuli.

Kreativität

S’varúu: Um fortzufahren – alles, was dich inspiriert, künstlerisch zu sein, zu erschaffen, wird deine Frequenz erhöhen: Malerei, Skulpturen machen, Musik, basteln, reparieren. Sie sind alle wunderbar dafür.

Düfte

S’varúu: Du kannst auch Düfte und deren so genannte ätherische Öle verwenden. Sie wirken auch Wunder für dich. Deine Nase ist mit deinen Gedächtnissystemen verbunden. Sie wecken gute Erinnerungen und reinigen den Ort, an dem du dich befindest. Gib nachts etwas davon auf dein Kissen und du wirst wunderbar schlafen.

Wasser

S’varúu: Wasser – z.B. schwimmen, duschen, absichtlich im Regen spazieren gehen, das Meer, ein Wasserfall. Sie alle werden deine Frequenz erhöhen, denn Wasser hat eine sehr hohe Frequenz, sehr nah an der Quelle. Es wird deine Frequenz sehr stark erhöhen.

Achtsamkeit

S’varúu: Beobachte, worauf du dich in deinem Leben konzentrierst, sei sehr aufmerksam gegenüber deinen Gedanken. Merke, wann du negative hast und warum. Achte darauf, was du beim Aufenthalt aussen siehst. Sind es schöne Dinge oder sind es negative Dinge? Versuche, dir die Dinge anzusehen, die dir ein gutes Gefühl geben. Vergiss nicht zu lachen und zu lächeln. Wenn du dich nicht so glücklich fühlst (aber nicht in einer schweren Depression) täusche vor, glücklich zu sein, bis du es bist.

Sei sehr selbstbeobachtend. Kenne dich selbst, um zu erkennen, was dich glücklich macht und was nicht. Du musst in der Lage sein zu sehen, was in deinem Leben oder sogar in deinem Tag nicht stimmt, was dir in dem einen oder anderen Moment nicht so gut gefällt. Wenn du negative Gedanken hast, widersetze dich ihnen nicht, sonst bleiben sie länger. Wenn etwas deine Frequenz durcheinandergebracht hat, wenn du eine Reaktion hattest, von der du dir gewünscht hättest, dass du sie nicht hast, dann mach einfach weiter. Wende dich dem zu, was dich glücklich macht. Mach dir keine Sorgen, werde nicht wütend auf dich selbst, weil du völlig schlecht reagiert hast. Mach einfach weiter. Es ist normal und wir alle haben diese Momente – sowohl in 3D als auch in 5D.

Gosia: Du sagtest, geh weg von deinen Familienmitgliedern, die dich triggern. Ich dachte, der Schlüssel ist, den Trigger zu überwinden, und nicht, sich von ihnen fernzuhalten – den Trigger zu löschen.

S’varúu: Auch wenn es schwierig ist, das zu tun, ist es manchmal der einzige Weg. Aber das bedeutet nicht, dass man nicht stark genug sein kann, um auch in der Nähe von negativen Menschen in hoher Frequenz zu bleiben. Ich nehme an, dass du den Trigger nicht überwinden kannst, da er dein ganzes Leben lang bei dir war. Doch wenn du es kannst, umso besser. Aber wenn du die Trigger nicht überwinden kannst, gib dir nicht die Schuld und mach weiter oder vermeide die Ursache des Triggers.

Meditation

Gosia: Die Leute fragen mich nach Meditationstechniken. Kannst du irgendwelche Empfehlungen geben?

S’varúu: Meditationstechniken – Ich kann keine Namen nennen, weil ich sie nicht kenne. Ich kenne nur taygetanische Methoden, keine Namen der irdischen Techniken.

Gosia: Bitte teil sie uns mit! Wie meditiert ihr? Wie verbindet ihr euch mit der Quelle?

S’varúu: Es ist viel einfacher als auf der Erde. Auf der Erde sind die Techniken sehr streng, meiner Meinung nach fast militärisch. Du musst die Regeln befolgen, sonst funktioniert es nicht, wie es heisst.

In Taygeta wird dir von Kleinkind an Meditation beigebracht – einfach nur still zu sein, wenn du das Bedürfnis dazu hast, wenn du dich ausserhalb deines Zentrums fühlst. Du musst nicht in einer Lotusposition sein, das ist ein Erdenkonzept. Begib dich einfach in eine so bequeme Lage wie möglich, aber am besten nicht ganz im Liegen, da du einschlafen könntest. Dein Körper muss den Unterschied zwischen Schlafzeit und Absicht und Meditationszeit spüren. Dann setze Musik ein, wenn du welche hast. Wenn du, so wie ich, auf einem Schiff bist, ist es besonders nützlich, Kopfhörer zu verwenden, die deine ganzen Ohren abdecken, da sie dir helfen, dich von all den ständig vorhandenen Umgebungsgeräuschen zu isolieren, die sehr ablenken. Konzentriere dich auf die Musik, die hilft, das Denken zu stoppen.

Meditiere auch mit Kristallen, einer in jeder Hand, Lapislazuli oder Amethyst auf dem Bereich deines dritten Auges (mit einem Stirnband). Dies hilft dir, dich auf den Bereich deines dritten Auges auf deiner Stirn zu konzentrieren. Es öffnet auch deine Sinne und all deine übersinnlichen Fähigkeiten.

Wir meditieren, indem wir den Verstand zum Schweigen bringen. Doch das ist für uns Taygetaner kein Problem, denn wir alle meditieren, seit wir klein waren. Den Verstand zum Schweigen zu bringen, ist also nichts, was ich aus der Sicht der menschlichen Notwendigkeit wirklich beschreiben kann. Auf jeder Hand ein Kristall, der Rücken gerade – das hängt von jeder Person ab und man entspannt sich einfach und schaltet den Verstand ab wie mit einem Schalter.

Geniesse einfach deine Zeit dort. Normalerweise sind es 40 Minuten bis zu einer Stunde und es fühlt sich an, als hättest du etwa drei Stunden geschlafen – sehr energieauffrischend. Ich schätze, der grösste Unterschied ist unsere Fähigkeit, den Verstand fast sofort zum Schweigen zu bringen.

Gosia: Helfen Mantras oder Atemtechniken?

S’varúu: Wir verwenden keine Mantras. Das ist ein Erdenkonzept. Atemtechniken haben das Ziel, den Verstand zum Schweigen zu bringen. Konzentriere dich auf deine Atmung. Ja, tu es. Aber das tun wir nicht. Wir verwenden Musik, sanfte Entspannungsmusik oder Umgebungsgeräusche wie Wasser, Meer, Wasserfall oder Regen.

Sexuelle Beziehungen

Gosia: Okay, jetzt eine etwas heikle Frage. Senkt der Sex mit mehreren Partnern deine Frequenz?

S’varúu: Aus der Perspektive der durchschnittlichen Frequenz, die wir hier haben, senkt das unsere Frequenz immer noch deutlich ab – sogar innerhalb des taygetanischen hohen Frequenzbereichs, den wir im Vergleich zum menschlichen Frequenzbereich haben.

Wir tun das nicht – mehrere Partner – denn es ist ein Energieaustausch, der dich ein Leben lang beeinflusst. Man schafft eine Bindung an den anderen Menschen, so dass Sex hier eine sehr heikle Entscheidung ist – vor allem für Frauen, aus Fortpflanzungsgründen ebenso wie hier, wie du weisst. Wir können einfach nicht empfehlen, mehrere Partner zu haben.

Es ist besser, daran zu arbeiten, einen guten zu bekommen. Nicht, weil es eine Sünde ist oder weil es moralisch falsch ist. Nein, nein! Aus deiner isolierten Sicht kannst du keine falschen Entscheidungen treffen. Du kannst alles tun, aber nicht alles ist gut für dich.

Erhöhung der Frequenz bei Kindern

Gosia: Okay Swaruuu, eine letzte Frage zur Anhebung der Frequenz und dann lasse ich dich gehen. Wie erhöht man die Frequenz seiner Kinder, wenn sie aufwachsen – abgesehen davon, dass man ihnen kein Fleisch gibt? Denn es ist eine Sache, zu wissen, was man für sich selbst tun soll, eine andere Sache, seine Kinder in einer hohen Frequenz zu grosszuziehen.

S’varúu: Glücklich zu sein bedeutet, eine hohe Frequenz zu haben. Es ist wirklich so einfach. Mache sie glücklich, gib ihnen, was sie brauchen, nicht, was du oder die Gesellschaft denken, was sie brauchen. Also keine vorgeschriebenen Ballettstunden und dergleichen, nur weil du eine frustrierte Frau bist, die ihren Tanztraum nie wahr werden liess.

Es geht darum, was die Kinder wollen, nicht darum, was du denkst, was sie brauchen. Gemeint sind nicht nur materielle Dinge, sondern auch Interessen und Freiheit des Denkens und Handelns. Lebe nicht durch sie, du bist du und hast dein Leben. Respektiere ihres und ihre Interessen.

Gosia: Okay Swaruu, vielen Dank für all diese wunderbaren Tipps, wie wir unsere Frequenz erhöhen können. Nochmals vielen Dank.

S’varúu: Ich danke dir, Gosia. Und denk daran: Sei einfach glücklich!

 

Quelle/Source: Agencia Cosmica https://youtu.be/xSJzOlhJK04

Victory of the light! 🕊
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

Dichte/n (Dimension/en) Svaruu von Erra

Dichte/n (Dimension/en) Svaruu von Erra

Gosia: Hallo S’varúu, ich bin so froh, wieder mit dir reden zu können. Heute sprechen wir über Dichte/n (Dimension/en). Zunächst möchte ich klarstellen, warum du es lieber Dichte und nicht Dimensionen nennst. Hat es etwas damit zu tun, dass du es nicht mit unserer mathematischen Wahrnehmung von Dimensionen mischen willst: Würfel, Quadrat, etc.?

S’varúu: Ja, die Dimensionen sind für mich mehr um von Geometrie und Mathematik zu sprechen, die erste Dimension ist eine Linie X, die zweite Dimension ist ein Gitter auf einer ebenen Fläche XY, die dritte Dimension ist eine Position innerhalb eines Quadrats mit den Linien X, Y und Z. Das hat also nicht viel oder gar nichts mit dem zu tun, was wir über 2D, 3D und 5D sprechen, wie in den Frequenzbereichen.

Der Mensch sieht Dimensionen oder verwechselt Dimensionen mit Dichten. In der Erdphysik sehen sie ein Quadrat, auf einem Papier als 2D-Objekt, ein 3D-Quadrat ist ein Würfel, ein 4D-Quadrat ist ein Teseract und so weiter bis zu 8D-Geometrie, alles basierend auf Mathematik. Aber du solltest beachten, dass es sich bei allen physischen Objekten um Objekte handelt, die nichts mit dem zu tun haben, wovon ich gesprochen habe.

Gosia: Ja, natürlich, jetzt ist es mir sehr klar.

S’varúu: Menschliche mathematische und geometrische Objekte haben hier ihren Platz, aber es ist nicht das, was hier in diesem Thema zählt.

Gosia: Also, was meinst du, wenn du über Dichte sprichst, was sind sie?

S’varúu: Okay, ich mache es einfach, keine Dichten.

Gosia: Okay, also was meinst du, wenn du 3D, 5D, 7D sagst?

S’varúu: All diese Zahlen 1D, 2D, 4D, 5D, sind nur Konzepte, die der Mensch erfunden hat, um etwas Größeres als sie zu verstehen, es ist nur eine große Energiekurve, potenzielle Energie von langsamer Frequenz bis sehr hoher Frequenz. Wie bereits erwähnt, nimm ein Lineal, es ist normalerweise 30cm lang, oder?

Gosia: Ja, irgendwie schätze ich, ist Mathematik nicht meine Freund.

S’varúu: Deine dritte Dichte (3D) ist nur in Zentimeter 3 und 4, alles andere ist das, was Menschen nicht sehen und nicht verstehen können. Sie können es nicht sehen, weil sie nicht die Frequenz haben, es zu sehen. Stellen Sie sich ein Auto vor, das so schnell fährt, dass man es kaum sehen kann. Und wenn es noch schneller geht, wirst du es nicht sehen, weil es nicht in deiner Frequenz ist, aber wenn du in ein anderes Auto steigst und genauso schnell neben ihm fährst, wird dieses Auto so aussehen, als ob es bewegungslos stehen geblieben wäre.

Gosia: Ich liebe dieses Beispiel, ich verstehe, danke. Nunmehr konnten die Dichten als niedrigere bis höhere Frequenzen betrachtet werden.

S’varúu: Korrekt, eine Frequenz ist eine Dichte und eine Dichte ist ein Bereich einer Frequenz, so dass 3D innerhalb einer Vibrationsfrequenz liegt und wieviel Zyklen pro Sekunde der Schwingungen der atomaren Struktur der Materie das sind.

Gosia: Also, deine Frequenz ist höher, ich meine schneller?

S’varúu: Ja, die 5D-Materie schwingt viel schneller als in 3D, daher gibt es keine Grenzen zwischen den Dichten, es ist ein Gradient, ein Ganzes, Universum, Einheit, Quelle. Menschen in ihrer Dichte können nur sehen, was in ihrem Wahrnehmungsbereich liegt. Die Dinge, die dir fremd sind, seltsam und nicht empirisch überprüfbar, sind für mich einfache Tatsachen des Lebens, es ist ein ziemlicher Frequenzgradient, wie die Skala auf deinem Radio.

Gosia: Okay, ich verstehe es. Lassen uns jetzt über 4D sprechen, da wir immer über 3D und 5D sprechen, aber nie über 4D, kannst du beschreiben, worum es geht?

S’varúu: 4D ist eine leichtere Version von 3D, es ist das, was sie den astralen oder niedrigen Astralbereich nennen. Es ist nur eine Frequenz höher als 3D, und es gibt viele Kreaturen, viele beängstigende in 4D, aber die Menschen können es nicht sehen, selbst wenn sie jeden Tag mit ihnen interagieren. Nun, andere Leute mögen 4D als etwas anderes erklären, aber das ist unsere Interpretation, das Beste, was wir können und das Relevanteste, was wir können. 4D ist wie eine Frequenzgrenze zwischen 5D-Normalraum, normaler Existenz und 3D.

Nehmen Sie es als Pufferzone, nicht ganz 3D und nicht genau 5D. Jetzt kann jemand in 5D alles in 4, 3, 2, 1 D wahrnehmen, aber nicht in 6D oder mehr, weil die Zahl 5 aus der Zahl 1, 2, 3, 4, 5 besteht. Wenn du bei einer beliebigen Dichte bist, bist du bei einer Frequenz, die zu ihr passt, ebenso wie das Beispiel der Autos; du kannst sehen, was da ist, weil du dich auf dieser bestimmten Frequenz so schnell bewegst wie der Rest.

Gosia: 4D wurde installiert, als sie 3D installiert haben oder war es vorher dort?

S’varúu: Alle Frequenzen sind da, alle sind Teile eines Gradienten und untrennbar, es ist das Gewebe, aus dem das Universum gemacht ist, das physische Universum. Wir haben kein 3D erfunden, alles war schon einmal da.

Gosia: Aber die Föderation hat es installiert, haben sie es der normalen 5D- Wahrnehmung aufgezwungen?

S’varúu: Alles, was die Föderation tat, war 5D zu einer 3D-Vibration zu zwingen, super langsam und super niedrig und schwer. Und dies geschieht mit einem Frequenz-management, mit dem Konzept der konstruktiven und destruktiven Frequenzphysik, überlagert mit dem Einsatz von elektromagnetischen Frequenzwellengeneratoren mit Schwingungen zur Reduzierung der natürlichen 5D in einer 3D-Vibration.

Gosia: Aber ich dachte, warum wurde 3D hier künstlich installiert? Ich dachte, 4D wäre auch so etwas. Es gibt sie nicht auf natürliche Weise. Denn nach dem, was ich im Universum verstehe, sind 99,9 Prozent des materiellen Universums in 5D.

S’varúu: Sowohl 3D, 4D als auch 5D sind natürlich vorhanden. So wie 2D und 1D Teil von 5D sind, erleben Sie 2D als Teil von 3D, Sie können sie kaum getrennt sehen. Genauso wie bei 4D und 3D kann es keine komplette Hartwand zwischen 3D und 5D geben, es gibt dort noch einen Gradienten, dieser Gradient ist 4D.

Gosia: Ich verstehe dann, dass alle Dichten zur gleichen Zeit stattfinden, „sie existieren einfach“, wir wurden gerade von 5D getrennt, also sind wir nur 3D- bewusst, aber alles ist enthalten. Aber es gibt etwas, das ich immer noch nicht verstehe, dass du gesagt hast, dass sowohl 3D als auch 4D natürlich existieren, aber du hast auch schon gesagt, dass 3D künstlich ist, es ist mir dann nicht klar, ist es künstlich oder natürlich?

S’varúu: Nur 3D oder 4D wahrzunehmen ist künstlich, aber sie sind bereits da, nur als Teil der 5D, da die Zahl 3 und die Zahl 4 Teil der Zahl 5 sind. Dort sollten Sie den 5D wahrnehmen, aber Sie sind in eine elektromagnetische Suppe getaucht, die Ihr Wissen nach dem Prinzip der destruktiven 5D- Interferenz einschränkt, es ist da, Sie können es einfach nicht sehen, wegen der künstlichen Matrix, die eine Frequenz überträgt, die Sie daran hindert, über 3D hinaus zu sehen. Aber denk daran, das Bewusstsein ist holographisch und die Dichte, in der dein Körper, dein Fahrzeug ist, hat nichts mit deinem Bewusstsein zu tun. Was ich meine, ist, dass ihr alle da seid, in keiner Weise behindert.

Gosia: Okay, jetzt ist es klar, danke. Welche Kreaturen beschäftigen 4D, und können sie uns sehen?

S’varúu: 4D-Spieler können 3D-Spieler sehen, aber keine 5D-Spieler. Also können die Reptilien in 4D uns Taygetians nicht berühren, aber wir können sie berühren, das ist ein großer Vorteil.

Gosia: Aber welche Art von Kreaturen gibt es in 4D?

S’varúu: Alle Arten von Kreaturen, sehen Sie, wie viele Variationen von Kreaturen Sie in 3D haben, aber anders, Sie haben astrale Schnecken, Lipsiliate in Ihrem ätherischen Feld, alle Arten von parasitären Kreaturen.

Gosia: Warum sind sie in 4D und nicht in 5D oder 3D geboren, ich verstehe diesen Teil nicht?

S’varúu: Weil 4D ein Zufall für dein Bewusstsein war, ist es dasselbe mit jeder anderen Dichte, es gibt auch dort alle Arten von schönen Kreaturen, wenn Dinge die Menschen normalerweise als Mythologie sehen, Kreaturen wie Trolle, Elfen, Drachen, Feen und viele andere. Viele Vögel die du nicht in 3D hast.

Gosia: Und die Wesen, die 4D besetzen, sind auch dort gefangen, warum sind sie auf 4D beschränkt?

S’varúu: Sie können nicht über 4D hinaus sehen, ja.

Gosia: Aber das ist das Ergebnis der Blockade in 3D. Die Blockade von 3D auf der Erde wirkt sich auch mit anderen Worten auf seine Existenz aus.

S’varúu: Richtig, auch sie werden befreit werden. Das Reptilienbewusstsein ist in 4D eingeschlossen, anscheinend, auch wenn es sich um 3D-Kreaturen handelt. Es sieht 4D als den Bereich, in dem die Matrixfrequenz schwächer wird, so dass es 5D und eine 4D-kompatible Frequenz nicht ausreichend unterdrücken kann, 4D filtert in Existenz. Die vierte Dichte (4D) soll nicht existieren, aber sie existiert, weil das System nicht perfekt ist, so dass es nicht alle 5D-Frequenzen unterdrücken kann, nur einige von ihnen in bestimmten Bereichen, also sind das die 4D-Bereiche oder schwache Bereiche der Matrix.

Stellen Sie sich zum Beispiel Sterne vor, Sterne sind 5D, an einem klaren Tag können Sie sie nicht sehen, weil die Sonne zu hell ist, Sie können die Sterne nicht sehen „aber sie sind noch da“. Aber manchmal kann man den Mond sehen, nicht so klar wie in der Nacht, aber er ist da, weil die Sonne nicht hell genug ist, um ihn vollständig zu verbergen (4D).

Gosia: Gibt es Leute in 4D?

S’varúu: Beispiele für Menschen dort in 4D wären die Agharier.

Gosia: Und wenn wir aufsteigen, werden wir all diese 4D-Kreaturen, Elfen, Gnome usw. sehen können?

S’varúu: Ja, es passiert bereits, deshalb sehen die Menschen überall seltsame Kreaturen.

(Anmerkung: In Alcyon Pleyaden 30-3 sind ab 1:05:32 Aufnahmen von Feen zu sehen!)

Gosia: Ist die 4. Dichte (4D), wohin wir gehen, wenn wir schlafen?

S’varúu: Wenn du schläfst, gehst du zu jedem Ort, an den dich dein Bewusstsein und deine Frequenz und die Frequenz, die du in diesem Moment hast, bringen können. Ihr seid die Quelle dort, ihr seid frei, deshalb manifestiert ihr, was ihr wollt; ihr seid in einer sehr hohen Dichte und auf der anderen Seite der einzige Grund, warum ihr Träume manifestiert, die der dritten Dichte (3D) ähnlich sind, wie Autos, Bäume, Wasser oder eine Stadtstraße, das heißt, weil euer Bewusstsein und euer Fokus „ist“, weil ihr jetzt eine 3D-Erfahrung habt.

Auf der Erde heißt es, dass man im Schlaf in ein bestimmtes Astralreich geht, und so begrenzen Menschen ihre Vorstellungen von „Sezierung“ der Dinge.

Gosia: Okay, was ist mit 1D und 2D, was ist das?

S’varúu: Als Bewusstseinszustand wäre 1D wie Mineralien, Quarzkristalle etc., 2D ist ein Bewusstseinszustand, sehr lineares Denken, das in Dualität 2D (Dualität) eingeschlossen ist, ohne an andere Überlebensmöglichkeiten zu denken, und viele Kreaturen leben so.

Gosia: Ich würde sagen, viele Leute leben auch so.

S’varúu: Ja, richtig. Weil ihr Bewusstsein immer noch in 2D oder im niedrigen 3D Bereich steckt. In 3D zum Beispiel machen sie sich normalerweise Sorgen um drei Dinge: Ich kann das essen, ich kann das trinken und ich kann mich mit dem paaren (zum Beispiel). 2D ist nur eine Art zu sterben oder zu überleben, 3D ist eher eine Art zu sterben, zu überleben und zu gedeihen, „gedeihen wäre Paarung“.

4D Sie wissen, dass es mehr gibt, aber Sie haben ein Ego, eine Identität und in 5D sind Sie sich Ihrer Identität sicher und es ist möglich, dass Sie auch Ihre anderen Identitäten kennen. Es gibt also drei miteinander verbundene Möglichkeiten, Dichten zu sehen: 1. Die Form der menschlichen Mathematik 2. Der Überlebensmodus Form des Bewusstseins 3. Die zunehmende Frequenz der Kurve. Wie in Form Nr.2 in 1D bist du ein Mineral, und du weißt nicht, was du bist. In 2D beginnt man sich bewusst zu werden, dass man etwas anderes als andere ist. In 3D hast du eine Identität, weil du jetzt weißt, dass du ein Ego bist, du bist Du, und es gibt andere. In 4D beginnen Sie sich bewusst zu sein, dass Sie nicht nur Sie selbst sind, sondern dass Sie Teil der anderen sind. In 5D hast du eine klare Identität, aber du bist nicht mehr ein Ego als solches, du bist mehr ein bewusstes Selbst und du bist bewusst, dass du gleichzeitig Du bist und Du auch die Anderen bist.

Gosia: Welche dieser Dichte Formen nimmst du wahr? Aufgrund deiner Erklärung sehe ich es als eine Mischung aus den Formen 2 und 3, Bewusstseinszuständen und der Frequenzkurve, wobei die beiden wahrscheinlich eng miteinander verbunden sind.

S’varúu: Mein Verstand sieht die Dinge holographisch, hat die 3 Beschreibungen als Versuche, sie zu verstehen, ich kann sie nicht trennen, ich verwende Teile von jedem, wenn ich sie brauche und wenn ich eine Dichte beschreiben muss, betrachte ich sie alle als Teil der Erklärung, wenn ich wählen müsste, würde ich die spirituelle Erklärung wählen.

Gosia: Kommen wir nun zu 6D und darüber hinaus. Was ist in 6D, und kannst du mit den Wesen dort kommunizieren?

S’varúu: Nur wenn Sie es wollen, sehen Sie es als 5D Astral, wie das 4D für das 3D ist, es ist da, aber aus meiner Sicht nicht ganz physisch, obwohl sie aus Ihrer Sicht physisch sind. Je höher es geht, desto weniger dicht ist es, und die Muster ändern sich, desto mehr mag es scheinen, dass du dort einen Körper hast, aber du bist fast völlig energetisch, Manifestation einer Absicht, ewig und bewusst, dass du es bist.

Gosia: Also ist das materielle Universum in eurem Universum hauptsächlich 5D, aber gibt es noch andere materielle Universen?

S’varúu: Ja, sie sind materiell, aber aus ihrer Perspektive sind unsere Energien, nicht auf dieser Ebene, außerhalb der Regeln, denen wir in der materiellen Welt hier folgen werden.

Gosia: Wer lebt in 6, 7, 8, 9 D? Und wie viele Dichten gibt es, bis man die Quelle erreicht, welche spezifische Rasse?

S’varúu: Wie gesagt, es ist ein Gradient, also endet er nie, wie er wahrscheinlich in einem Spiralkreis geht, wo ein Punkt in einem Universum der höchste Teil der untere Teil eines anderen ist, oder wahrscheinlich derselbe, beide gelten, ein Kreis, eine Spirale und man kann auch sehen, dass er zur Quelle kommt, ja, aber da es auch eine Spirale ist, kommt man nie an die Quelle, besser gesagt, die Quelle ist enthalten, alles eingeschlossen.

Das sind die Reiche der Wesen des Lichts, die nur dann eine Form annehmen, wenn sie es wünschen, wie wenn sie mit dir reden wollen. Einige Beispiele sind viele Jenaer hauptsächlich Alkione, auch viele Almelie, Aldebaran.

Gosia: Hast du jemals mit ihnen gesprochen?

S’varúu: Sie tun es die ganze Zeit, sie sind diejenigen, die uns die ganze Zeit leiten, und ja, ich habe kürzlich mit einem von 6D und 7D gesprochen.

Gosia: Sprichst du mit ihnen, wie du mit uns sprichst oder telepathisch? Und hast du sie gesehen?

S’varúu: Nur in Astral.

Gosia: Du meinst deinen astralen 6D?

S’varúu: Ja, 6D, 7D astral. Manchmal können sie unsere Kommunikationsgeräte plündern, aber selten passiert es, du musst deine Frequenz erhöhen und sie müssen ihre senken, um zu interagieren, sich zu verbinden.

Gosia: Hast du bedacht, dass du vielleicht dort gefangen bist, so wie wir hier, weil sie etwas getan haben. Bist du in 5D eingesperrt gewesen? Oder denkst du, dass es etwas Natürliches ist, in 5D zu existieren?

S’varúu: Ja, aber da es keine Zeit gibt, gibt es keinen Grund, ein Problem in der Vergangenheit für sie zu lösen, denn es gibt keine Vergangenheit für sie, nicht einmal wahrnehmbar, 5D ist die natürliche Manifestation in der Angelegenheit eines ätherischen Wesens.

Gosia: Aber ich habe verstanden, dass sie auch Materie haben.

S’varúu: Nur aus deiner Sicht, 7D gibt es nur Energie und Bewusstsein, es gibt nur Materie als Ergebnis einer Absicht, sich in einem Universum der harten Materie wie 5D zu manifestieren, es ist mit Absicht nur mit Absicht.

Gosia: Du hast gesagt, dass Frequenz die Schwingung der Materie ist, die Materie verschwindet irgendwann ganz oder sie ist Materie für den Pegel, den sie immer einnimmt.

S’varúu: Ja, wenn die Materie zu schnell schwingt, wird sie zu Energie, dann hört sie allmählich auf, fest zu sein und wird zu potentieller Energie. Dort in 7D musst du dich sehr konzentrieren, damit sich die Materie an dem Ort und der Form manifestiert, die du dir wünschst. Sie sind es einfach und wissen es, sie sind nicht mehr an etwas interessiert, was ihnen der Gegenstand als Erfahrung vermitteln kann. Sie sind reines Bewusstsein.

Gosia: Nun, du hast gesagt: Dort musst du dich sehr konzentrieren, also warum manifestiert sich die Materie an dem Ort und in einer Form, die du willst, aber wird diese Form immer noch 7D sein oder wird sie sich in 5D manifestieren?

S’varúu: Es wird jede beliebige Dichte sein, einschließlich 3D.

Gosia: Ich denke, ich versuche festzustellen, in welcher Dichte die Materie aufhört zu existieren, wie wir sie kennen.

S’varúu: Ich würde sagen, während des Übergangs zwischen 6D und 7D.

Gosia: Und sie haben eine individualisierte Wahrnehmung des Ichs?

S’varúu: Das Ich beginnt zu verdunsten, wenn man das Gefühl hat, dass man alles ist.

Gosia: In welcher Dichte geschieht das?

S’varúu: Du kannst es sogar in 5D bemerken, wo du anfängst, dich wie mehr als eine Person auf einmal zu fühlen, es geschieht allmählich.

Gosia: Nach dem, was du mir vorher gesagt hast, hast du dich selbst als 7D- Wesen in einer anderen Existenz erlebt, und du hast eine Erinnerung daran, wie kannst du dich an die 7D-Ebene erinnern?

S’varúu: Ich erinnere mich, dass es voller Liebe und Frieden war, so sehr, dass man sich darin wie eine warme Decke einschließen konnte. Ich erinnere mich, dass alles, was ich wollte oder brauchte, sofort erfüllt wurde. Ich konnte alles auf einmal sehen und alles auf einmal genießen. Ein Gefühl, dass du bist und du brauchst nichts, weil du alles bist. Ihr seid die Planeten, ihr seid der Interstellare Staub, ihr seid das Gras in fernen Welten; jede große oder kleine Kreatur und ihr könnt gleichzeitig darauf zugreifen und all das zur gleichen Zeit sein, um euch selbst zu vervollständigen.

Jede Erinnerung an sie alle, in dir, die sich selbst verwirklichen und sich allem bewusst sind, weil alles geschieht, weil es keine Zeit gibt, „du bist nur“. Es gibt nicht genug Worte, keine Worte.

Gosia: Wow, das ist eine schöne Beschreibung, danke. Ich habe das Gefühl, dass mein Sein auch irgendwo über 5D liegt. Ich möchte diese Sphäre erneut kontaktieren. Die Frage ist, ob unser Bewusstsein nicht auf eine bestimmte Dichte beschränkt ist, wie Sie bereits angedeutet haben, warum meine Wahrnehmung nicht ankommt, warum sie in 3D und 5D bleibt, ob unser Höheres Selbst ebenfalls an der Spitze steht?

S’varúu: Wir sind alle stationäre Wellen, eine stationäre Welle ist ein Energiekonzept, bei dem die überall verteilte potentielle Energie auf einen Punkt konzentriert wird, weil dieser Punkt viel Aufmerksamkeit erfährt. Du bist eine stationäre Welle, weil du es gewohnt bist, auf deine gegenwärtige Identität als Gosia, dein Ego und ich als S’varúu, mein Ego zu achten. Wenn wir uns von allen Anhaftungen befreien und einfach „sind“, können wir andere Aufmerksamkeitspunkte oder andere stehende Wellen erreichen. Wir können sein, was immer wir sein wollen, aber um das zu tun, musst du in einer höheren Dimension wie der 7D sein. Potenzielle Energie wird sich in der Materie mit und als Ergebnis einer kreativen Absicht der Aufmerksamkeit aus einem Bewusstsein manifestieren.

Gosia: Wie können wir aufhören, auf unsere Ego-Fahrzeuge zu achten, damit wir die Welle bewegen können?

S’varúu: Über das hinausgehen, was du bist, verstehen, dass du viel mehr bist, das Loslassen des Egos, das nur das Ergebnis der Zerstörung des „Ich“ ist. Während einer tiefen Meditation oder wenn du schließlich versagst.

Gosia: Bevor wir uns also in 3D oder 5D inkarniert haben, gab es etwas in unserem 7D-Bewusstsein und darüber hinaus, was unsere Aufmerksamkeit nach außen getrieben hat, warum? Ich schätze, es kommt alles auf die Frage zurück, warum sich die Quelle selbst herausgedrückt hat?

S’varúu: Die Absicht, etwas anderes zu schaffen, mit anderen Worten, Erleuchtung.

Gosia: Aber bevor wir das getan haben, indem wir uns selbst verdrängt haben, haben wir als das Bewusstsein größerer Dichte, wussten wir als Quelle nicht, dass es schwierig sein würde, wieder zurückzukehren, oder wussten wir es?

S’varúu: Die Quelle, wir wussten es. Es ist die Quelle, und ich bin sicher, dass der Zweck des Abenteuers darin besteht, sich selbst zurückzubringen, da es sich selbst zurück zu sich selbst bringt, ist es weiter ausgedehnt, obwohl wir hier den Boden dessen berühren, wer genau weiß, einschließlich uns.

Gosia: Ich bin sehr froh über dieses metaphysische Gespräch mit dir, weil ich weiß, dass du auch auf dem spirituellen Weg bist, wie wir es sind. Vielen Dank S’varúu, jetzt verstehe ich mehr über Dichte, ich schätze dich sehr und ich schätze deine Zeit mit mir.

S’varúu: Da ich deine schätze, danke ich dir und sehe dich morgen.

 

Quelle/Source: Agencia Cosmica https://youtu.be/xSJzOlhJK04

Victory of the light! 🕊
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

Svaruu von Erra – Wer sind wir? (2)

Svaruu von Erra – Wer sind wir? (2)

Jetzt verstehe ich aus unserem vorherigen Gespräch, dass Ihr 2008 hierher gekommen seid, obwohl ich weiß, dass Ihr schon einmal hier gewesen seid?

Svaruu: Wir waren schon früher in geringerer Anzahl hier, sind seit Tausenden von Jahren hier, aber 1952 traten wir kraftvoller auf und dann mit noch viel größerer Kraft im Jahr 2008 und seitdem sind wir ständig hier.

Ihr seid 2008 mit einer größeren Truppe zurückgekommen, warum? Was genau passierte?

Svaruu: Die Kabale bereitete sich zu einem Massenmord der Menschen vor, es hing mit den Endzeiten von 2012 zusammen. Wir haben das aber gestoppt, Agenda 21, um genau zu sein, es sollte 2012 auf Hochtouren beginnen, es verlangsamte sich, aber ist noch nicht zu Ende, leider.

Hat das – die Beseitigung der menschlichen Bevölkerung usw. – mit der Agenda der Neuen Weltordnung zu tun?

Svaruu: Ja, es ist Teil der Neuen Weltordnung.

Okay wow, also seid Ihr dafür zurückgekommen. Was meinst du nun mit den Endzeiten? Ich habe das Jahr 2012 nur in der Bedeutetung des Aufstiegsprozesses verstanden.

Svaruu: In Wirklichkeit handelt es sich, wie Du sagtst, um einen Aufstiegsprozess. Das Problem ist, dass die Kabale den 11. September 2001 als Start oder Aufheizung des negativen Plans nutzten.

Wow, das ist eine explosive Information, zumindest war ich mir dessen nicht wirklich bewusst.

Svaruu: Jetzt bist Du es.

Also seid Ihr unter anderem deshalb gekommen?

Svaruu: Ja, es gibt nicht nur einen Grund, sondern viele.

Kannst Du mir die anderen Gründe nennen, warum Ihr hier seid?

Svaruu: Die Probleme der Erde zu lösen ist nicht etwas, was wir von außen tun können, es muss von innen getan werden. Wir machen die Menschen also darauf aufmerksam, damit sie ihrerseits mehr eigenständig nachforschen, bis ein Wendepunkt erreicht ist. Wenn das entsprechende Bewusstsein erlangt ist, dann werden sich die Dinge zum Positiven wenden und Ihr müsst die Massen nicht wecken. Macht Euch darüber keine Sorgen. Alles, was Ihr braucht, ist, einen Schlüsselkern von Menschen zu wecken. Der Rest wird folgen und sie werden folgen, da es sich nicht einmal um echte Menschen handelt, sondern um Manifestationen innerhalb des Geistes der wenigen echten Menschen auf der Erde. Wir führen derzeit eine massive Kontaktkampagne durch, um Informationen zu liefern, die bei einigen Menschen Anklang finden, bei den meisten möglicherweise nicht, aber alles, was wir brauchen, ist, die wenigen Schlüsselpersonen zu aktivieren, dann kommt es zu einer Kettenreaktion.

Aber sobald es mit ihnen in Resonanz ist – ist der Zweck des Kontakts nur dieses in Resonanz kommen, ist ihre Resonanz hoch genug?

Svaruu: Wenn es sich erfüllt, dann verstehen die Schlüsselpersonen, wer sie sind, dass sie in Übereinstimmung mit ihrem wahren Selbst sind und beginnen, eine andere Realität für sich selbst und damit für den Rest der Menschheit bzw. der Welt zu manifestieren, und damit verändern sie die Welt, es ist ein Terraform durch jene Schlüsselpersonen, die all die Realität manifestieren, die Ihr sehen könnt. Ich meine, wenn wir eine bestimmte Anzahl von Schlüsselpersonen haben und diese alle verstehen, was vor sich geht, werden sie eine neue Realität für alle manifestieren, denn der Rest der Bevölkerung auf der Erde ist nur zusätzliche Matrix und somit das Produkt der Manifestation der genannten Schlüsselpersonen. Wir oder irgendjemand anderes, wir können nicht auf die Erde kommen und alle Negativen erschießen um den Ort zu säubern und eine neue Holografische Regierung einstellen und all das, weil sie nicht von Dauer wäre. Das wurde auf diese Weise bereits gemacht – mit schrecklichen Ergebnissen. Die Menschen neigen dazu, aus uns Gottheiten zu machen. Das sind wir nicht! Wir sind Boten, das ist die Bedeutung des Wortes „Engel“. Aber seit Hunderten, wenn nicht Tausenden von Jahren, heften sie uns immer und immer wieder dieses Engel-Ding an, weil die Menschen auf der Erde auf diese Weise erzogen werden, um nach einem Elternteil zu suchen, das sich um sie kümmert und auf eine Art und Weise, die verwendet werden könnte, um uns gegenüber Menschen zu beschreiben. Wir sind eine Rasse, die selbstverantwortlich ist, deshalb sind wir Erwachsene. Die Menschen hingegen wissen nicht, wie sie verantwortlich sein sollten, die Menschen auf der Erde müssen informiert werden. Den Menschen aber wurde gelehrt, zu denken, was richtig und was falsch ist, wem man zuhören muß. Zuerst dem Vater und der Mutter, dann den Lehrern in der Schule, dann den Chefs und ihren Jobs, den Priestern und Politikern. Sie werden die ganze Zeit geführt und wissen nicht, wie sie es tun sollen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, sie, zumindest die meisten von ihnen haben einen Schwarmgeist… Also müssen sie lernen, wie man selbstverantwortlich aufwächst, Die Menschen müssen diejenigen sein, die ihre Unterdrücker dorthin schicken, wo sie hingehören könnte, nicht wir, wir brauchen das nicht zu lernen, wir wissen, wer und was wir sind. Es sind die Menschen, die diese Arbeit machen müssen.

Aber lass uns darauf zurückkommen, warum wir genau jetzt hier sind:

Wir sind hier, um die Befreiung der Erde von feindlichen Außerirdischen zu übernehmen, die größtenteils reptiloiden Ursprungs sind. Wir sind hier zu unterstützen und zu studieren. Wir sind auch hier, um den Aufstieg der Erde aus wissenschaftlicher Sicht zu unterstützen und abgesehen davon kommen viele von uns auch aus persönlichen Gründen hierher. Neben dem und verwandt damit sind wir hier, um Sternensamen auf die Oberfläche zu bringen, um das Erwachen der Menschheit von innen heraus zu unterstützen. Diejenigen von uns, die hineingehen, überwachen, finden und bringen sie zurück nach Hause, wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben.

Ich verstehe – und es kann nicht von deinem Planeten aus gemacht werden?

Svaruu: Es kann und wird, aber es geht schneller und viel komfortabler vom Orbit aus. Das Hauptproblem, es so vom Planeten aus zu tun, ist, dass es ein signifikantes Verhältnis von 4,5 zur Erdumdrehung gibt, das heißt, dass pro Tag, also 24 Stunden auf unserem Planeten 108 Erden-Stunden vergehen.

Ist es das gleiche Zeitverhältnis für dich jetzt im Orbit?

Svaruu: Nein, von hier aus ist die Zeit nur 5 Minuten pro Tag langsamer. Wenn ich eine Uhr hätte und diese morgen mit deiner synchronisiere, ist meine 5 Minuten langsamer als deine, und am nächsten Tag ist sie 10 Minuten langsamer und so weiter.

Aber du bist immer noch in der fünften Dichte da oben im Orbit, sollte es nicht dasselbe sein wie auf deinem Planeten?

Svaruu: Nein, Zeit ist relativ zu jeder Person, es ist keine universelle Konstante, wie Einstein zu Unrecht behauptet, Zeit auf dem Planeten ist der Durchschnitt der Wahrnehmung der gesamten Bevölkerung im Inneren.

Es hat also nichts mit Dichten zu tun?

Svaruu: Nicht allein, dass die Dichten an das Bewusstsein gebunden sind; Zeit ist das Produkt oder die Wahrnehmung jedes einzelnen Bewusstseins; an sich existiert sie nicht.

Okay, Sie sagen, dass Zeit nur die Wahrnehmung innerhalb des Bewusstseins der Menschen ist, die in einer gegebenen Welt oder Dichte leben. Deshalb ist Eure Zeit im Orbit so ähnlich wie unsere hier, weil Ihr näher an 3D und unser Bewusstsein steckt Euch dort an?

Svaruu: Richtig, und auch, weil wir uns mit Euch und den Ereignissen auf der Erde abstimmen, ist unsere kollektive Wahrnehmung der Zeit von hier im Orbit ähnlich.

H’mm okay, zurück zu den Gründen, warum du hier bist, gibt es einen anderen Grund, warum du hier bist, du hast gesagt, Ihr wollt uns beim Aufstieg helfen, aber ist es für dich wichtig, dass wir aufsteigen, oder helft Ihr uns rein altruistisch? Ich verstehe, dass Ihr da seid um zu helfen, aber gibt es einen anderen, vielleicht tieferen Grund, vielleicht wird unsere Präsenz in 5d aus irgendeinem Grund benötigt?

Svaruu: Die wirkliche Bevölkerung der Erde besteht aus Sternensamen, auch wenn sie schon mehrere oder Tausende von Inkarnationen auf der Erde sind. Sie alle sind Sternensamen, sie stammen nicht von der Erde, sie sind die Quelle, von der sie stammen, weshalb im Wesentlichen die wirklichen Menschen auf der Erde von uns kommen, aus unseren Familien und wir können nicht wirklich frei sein, wenn jemand anderes unterdrückt wird. Auch viele von uns sind da und hier zur gleichen Zeit. Wir wollen alle unsere Zeitlinien-Varianten rausholen und ja, Ihr werdet in 5d gebraucht, weil 5d Euer Zuause ist, ein Zuhause, wie es nur außerhalb der nicht-physischen Existenz erreicht werden kann.

Du sagtest, Ihr könnt nicht wirklich frei sein, wenn jemand anderes unterdrückt wird, dass Ihr Euch nicht als freie Rasse fühlen mit uns als Unerdrückte?

Svaruu: Die Antwort klingt etwas kompliziert: Meine Leute sagen und fühlen, dass sie eine Menge Karma-Dinge tragen, wie zum Beispiel Mars-Atomwaffen. Sie glauben also, dass dies ihr Karma reinigt. Das Problem ist, dass das Karma-Konzept falsch ist. Wir müssen kein schlechtes Karma abtragen, Du tust etwas, weil Du Dich dazu entschließt, Du befreist Dich von Karma, wenn du dann verstehst, warum deine vergangenen Ereignisse stattgefunden haben. Du überwindest Karma, wenn du genügend Weisheit ansammelst und verarbeitest, um alles loszulassen. Unter diesem Gesichtspunkt sind wir nur aus altruistischen Gründen hier.

Wir müssen auf jeden Fall über die Zusammenhänge von Karma in der Zukunft sprechen.

Svaruu: Kein Problem, ich bin für Dich da.

Und Ihr seid freiwillig hierher gekommen?

Svaruu: Ja, es ist ganz freiwillig, meistens sind es die jungen und idealistischen Taygetas, die hierher kommen, die älteren bevorzugen andere Dinge.

Zurück zu dem Gefühl, nicht frei zu sein, wie ich es immer noch denke. Sie sagten, dass wir nicht wirklich frei sein können, wenn jemand anderes unterdrückt wird. Bedeutet das, dass Ihr Mitleid mit den Menschen habt oder helft Ihr, um Euch selbst zu befreien, oder ist alles miteinander verbunden?

Svaruu: Es hängt damit zusammen, dass die Konzepte, dass wir alle eins sind, von hier aus klar sind, dass wir eine sehr einfühlsame Rasse sind und in den Schuhen anderer leiden wie in unseren eigenen, also tun wir es, weil wir etwas gegen das Problem tun können, wenn wir nichts tun es macht uns genauso schuldig wie diejenigen, die das Problem aufrechterhalten, weil wir die Lösung haben.

Ich stelle mir vor, dass Ihr die Lösung im Rahmen der Gesetze anbieten könnt?

Svaruu: Ja, richtig und das Problem ist, dass viele die Lösungen möglicherweise nicht verstehen, da dies sehr metaphysisch ist, obwohl sie die Wahrnehmung der realen Menschen ändern, die die Matrix von innen manifestieren, Euch zu wandeln heißt das Problem zu lösen. Die Probleme auf der Erde sind der externe Spiegel eines gespaltenen und traumatisierten Selbstes der realen Menschen, die die Matrix manifestieren. Das ist hier das Problem!

Dies ist sehr, sehr tief und ich liebe es, dass die wirklichen Menschen hier diejenigen sind, die die Matrix manifestieren und aufrechterhalten, um das zu tun, was die negative Seite uns als Matrix auferlegt hat. Folglich heißt unser Wahrnehmungsbewusstsein zu verändern die Matrix von innen heraus neu zu reprogrammieren Ich beginne das zu verstehen!

Svaruu: Und deshalb sind wir jetzt, meine Rasse – mir fehlt leider ein besseres Wort dafür – aber auch viele andere in einer umfangreichen Kampagne, um Menschen auf der ganzen Welt in Massen zu kontaktieren. So massiv ist das noch nie zuvor geschehen, aber wir, die dies tun, sind vergleichbar wenige und der Kontakt findet nicht überall mit den gleichen Kontaktmitteln oder -methoden statt, sondern wird an die Aufnahmefähigkeit und die Vorlieben jedes Einzelnen angepasst.

Warum ist das jetzt so massiv?

Svaruu: Warum jetzt, weil wir erst jetzt die Notwendigkeit des Massenkontakts verstanden haben, es ist der wahre Krieg, es ist ein Krieg für den Verstand und die Wahrnehmung der Menschen auf der Erde, aber die Probleme auf der Erde werden nicht mit Blutleitungen und Plasmakanonen gelöst. Es geht darum, die Natur der Matrix, ihre inneren Abläufe zu nutzen, um sich selbst zu besiegen. Wenn wir genug Menschen kontaktieren und sie wecken können, um ihnen zu helfen, die Dinge anders zu sehen, dann sind sie diejenigen, die das Problem von innen gelöst haben, und dies widerspricht keinem Weltraumgesetz.

Ich liebe es und ich stelle mir vor, Ihr habt schon früher in unserer Geschichte versucht, die Probleme zu lösen – und dabei immer die Strategien angepasst?

Svaruu: Wir haben immer versucht, von innen wie Jeanne d’Arc ein zumeist allein stark trainiertes Ziel zu beeinflussen, das sich im Schaden für das Allgemeinwohl einsetzt.

Sie sagten, wir brauchen 51 Prozent der Menschen, um zu erwachen, um den Zeitstrahl in eine positive Richtung zu lenken. Wie viel Prozent sind wir jetzt?

Svaruu: Noch nicht ganz klar, irgendwo in der Nähe rechnen mit 49 bis 50 % andere Rassen kalkulieren nicht so günstige 32 %.

Okay, nicht schlecht, und warum bist du gerade nicht auf die Idee gekommen, eine massive Kontaktstrategie zu implementieren? Das ist etwas, wo ich mir immer noch nicht sicher bin.

Svaruu: Es geschah, weil neue Daten empfangen wurden, Daten darüber, wie Zeit und Zeitrahmen wirklich funktionieren. Wie ich oben sagte, besteht Eure reale Bevölkerung aus Sternensamen. Metaphysisch gesehen seid Ihr auf der Erde wir alle, somit indem wir Euch aufzuwecken, beeinflusst das dort direkt die Zeitlinie in Richtung positiv.

Sind andere Planeten in der gleichen Situation wie wir und helfen Ihr ihnen?

Svaruu: Ja, es gibt genau 9 andere Planeten in einem ähnlichen Zustand, insgesamt 10, aber keiner von ihnen befindet sich in einem so kritischen Zustand und ist so relevant wie die Erde.

Warum ist die Erde so wichtig?

Svaruu: Weil sie uns näher ist und aufgrund ihrer sehr großen Artenvielfalt, weil sie voller Sternensamen ist und wir alle für uns selbst Sorge tragen müssen – auch aus strategischen Gründen, denn sie ist die negative Festung, wenn die negativen Kräfte der Erde auf der Erde besiegt sind, dann werden die andere Planeten ebenfalls von ihren Schwierigkeiten befreit. Die anderen Planeten sind nur Knoten der Kabale, Mars und Venus zum Beispiel. Die Erde ist der Schlüsselplanet.

Du meinst Schlüssel in diesem Quadranten, das Universum ist ja sehr groß?

Svaruu: Ja, dieser Quadrant und das Problem der negativen Infiltration.

Kannst Du bitte das Problem der negativen Infiltration spezifizieren?

Svaruu: Die negativen Kräfte, die in friedliche Planeten eindringen, um die indigene Bevölkerung zu übernehmen und zu dominieren, nutzen Lügen und Gedankenkontrolle für ihren eigenen Zweck (um sich selbst zu dienen).

Dies ist also auch für sie ein Schlüsselplanet, weshalb von beiden Seiten so viel Interesse an der Erde besteht?

Svaruu: Das ist richtig, sehen Sie es als das Hauptquartier der negativen Streitkräfte und auch, weil in anderen positiven Zeitlinien die Erde auch das Hauptquartier der Föderation ist, es ist das Hauptquartier der negativen Streitkräfte und gleichzeitig das Hauptquartier der Föderation.

Es ist interessant, dass Du meinst, wir sind der Hauptsitz der Föderation in anderen Zeitlinien. Wenn Ihr uns also hier helft, helft Ihr auch der Föderation in anderen Zeitlinien?

Svaruu: Genau das sage ich, hier ist alles konzentriert.

Und warum interessieren sich die Negativen für den 3D-Planeten, oder meinst Du, sie haben ihn 3D gemacht?

Svaruu: Wir, die Föderation, haben ihn zu 3D gemacht, die negativen Kräfte haben es nur gekapert und das 3D zu ihren Gunsten eingesetzt. Wir hatten nicht die Absicht, es zu einem so schwierigen Ort zu machen.

Ihr habt sie dreidimensional gemacht. Jetzt wird’s interessant! Ich muss dieses Thema speichern, um später genauer darauf einzugehen. Ich fühle es ist so großartig, mit dir zu plaudern, obwohl ich immer noch nicht weiß, warum du uns so viele Informationen gibst. Ich fühle mich so privilegiert und kratzte mich immer noch am Kopf .

Svaruu: Wir tun es, weil es notwendig ist, diese Information als die echte erdverändernde Munition zu betrachten, es ist keine Information, es ist eine Verordnung …

Fortsetzung folgt …

 

Quelle: https://www.svaruu.com/german

Victory of the light!
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

Svaruu von Erra – Wer sind wir? (1)

Svaruu von Erra – Wer sind wir? (1)

Hallo Svaruu und vielen Dank, dass du dich heute Abend bei mir meldest, danke, dass du hier bei mir bist.

Möchtest Du uns zu Beginn bitte sagen, wer Du genauer bist?

Svaruu: Wir sind größtenteils von den Planeten Erra und Temmer, die sich im Messier 45  dem Sternensystem der Pleyaden (den sieben Schwestern) um die Sonne Taygeta drehen. Das ist in einer Entfernung von 422 Lichtjahren von der Erde. Wir sind eine Einsatzgruppe von fast 18.000 Taygetanern auf mehreren Schiffen.

Aus welcher Dimension kommst du?

Svaruu: Wir kommen aus der fünften Dichte – wir nennen es lieber Dichten als Dimensionen – aber die gesamte äußere Erde ist ohnehin fünfte Dichte. Es ist nur die Erde, die künstlich in der superdichten dritten Dichte gehalten wird. Das normale Universum ist insgesamt in der fünften Dichte, wie ich schon gesagt habe, sehen wir diese Dichten anders als die Erdenmenschen – wir beobachten alles als ganzen Verlauf von sanft ansteigenden Frequenzen – also in einem und nicht als getrennte Dichten. Das wäre wie eine Mauer dazwischen – solche Ideen sind nur ein Erdbegriff.

Wir werden uns in Zukunft definitiv eingehender mit Dichten (Dimensionen) befassen, da mich dieses Thema sehr fasziniert. Du sagtest, Ihr seid ungefähr 18.000 Taygetas auf mehreren Schiffen. Befinden sie sich permanent im Orbit des Planeten Erde oder bewegen sie sich zwischen verschiedenen Orten und wie weit von der Erde entfernt sind sie stationiert?

Svaruu: Die Schiffe befinden sich auf mehreren Umlaufbahnen, abhängig von den individuellen Aufgaben eines jeden Schiffes. Eines befindet sich auf einer Umlaufbahn von 490.000 km. Die großen sind meist stationär, die kleineren bewegen sich überall hin.

Was sind die Aufgaben dieser verschiedenen Schiffe?

Svaruu: Einige Schiffe sind Kommando- und Kontrollschiffe, von denen aus alles überwacht wird, die aber selbst nicht von irgendeiner Führung kontrolliert werden. Es gibt zwei solche Schiffe. Eines davon ist für die Durchsetzung der Blockade bestimmt. Eines ist ein Wissenschaftsschiff, und es gibt auch mehrere kleinere agile Schiffe, um verschiedene Aufgaben zu erledigen, und dann gibt es auch die zahlreichsten, das sind Shuttles, die zwischen den Schiffen fahren.

Kannst Du näher erläutern, was, was Du unter Schiffen verstehest, die der Durchsetzung der Blockade dienen?

Svaruu: Wir hindern Schiffe daran, die Erde zu verlassen oder ohne ein klares Motiv auf die Erde zu kommen, um zu verhindern, dass die negativen Kräfte Verstärkung bekommen, und um zu verhindern, dass die negativen Menschen von der Erde geschmuggelt und als Sklaven oder deren Fleisch auf Schwarzmarktplätzen verkauft werden, die es vor allem auf Orion und Zeta Reticuli gibt. Die Blockade wird vor allem von drei Rassen Taygetas durchgesetzt unter Kontrolle der Alfratars von Alpha Centauri und Antares.

Ich möchte zwei Dinge fragen: Sind die kleinen, sich bewegenden Schiffe, die wir hauptsächlich hier sehen können, die sogenannten UFOs, gehören die zu Euch? Und dann sagst Du, sie überwachen jetzt ein- und ausfahrende Schiffe. Dies ist wahrscheinlich auch ein anderes Thema, aber was ist mit den geheimen Raumschiffen, die die Erde verlassen haben, die behaupten, sie hätten Eure Blockade umgangen?

Svaruu: Es gibt viele Schiffe, von denen sich einige in Gebieten wie dem s4-51-Gebiet befinden, aber die meisten der großen sind in Bewegung und werden von der Föderation kontrolliert. Das US-Weltraumprogramm hat alle seine großen Schiffe verloren. Das bedeutet nicht, dass sie die Erde irgendwann verlassen haben. Ja, das haben sie in den 60er Jahren bis zum Jahr 2008, wenn sie gefragt haben, aber sie wurden alle in einer Weltraumschlacht gekapert.

Okay, Du hast gesagt, Ihr hättet Schiffe daran gehindert, die Erde zu verlassen. Welche Schiffe verlassen die Erde, bezieht sich das auf das geheime Raumfahrtprogramm?

Svaruu: Einige der verbliebenen sind SSP [„secret-space-program“], andere sind Schiffe der Reptilien oder von den „White-Tall“ (große Weiße) oder Maytree- große Graue. Hier herrscht viel Verkehr.

Okay, lassen wir SSP für später, denn es ist auch ein großes Thema. Du sagtest, alles um die Erde ist fünfte Dichte (Dimension). Sind Ihre Schiffe in der fünften Dichte, wenn sie der Erde nahe sind?

Svaruu: Alles außerhalb der Erde ist in der fünften Dichte.

Wie weit von der Erde entfernt beginnt die fünfte Dichte?

Svaruu: Der Van-Allen-Gürtel markiert die Barriere.

Wie können wir diese Schiffe sehen, wenn sie in der fünften Dichte sind oder sich unter dem Van Allen-Gürtel befinden?

Svaruu: Ich habe ein Problem, sie hier zu beschreiben, sie sind Kampfschiffe und ich zögere, sie so zu nennen, weil das sehr kriegerisch klingt und ja, viele sind unter dem Gürtel, viele sind an der Oberfläche gelandet oder befinden sich in einem Tiefflug und alle Varianten dazwischen. Nimm einfach das Beispiel, dass Ihr ein Plasmaschiff gesehen habt. Es ist nicht das Schiff selbst, was sie sahen. Es ist die Ionisierung, die in der Atmosphäre auftritt, wenn sich ein Raumschiffmotor überhitzt und die Luftmoleküle vermischen sich mit den Ionen, kurz gesagt, es ist das Auspuffgas des Schiffes. Dies ist der Black Knight-Satellit, von denen es neunzehn Alfrataner gibt. Superklasse-Kämpfer, die sich in einer erdnahen Umlaufbahn befinden, sie sehen aus wie Greifvögel, die nach Reptilien oder anderen negativen Schiffen suchen.

Kommen mehr Menschen von verschiedenen Orten der Plejaden oder hauptsächlich von jenen Planeten, die Sie erwähnt haben?

Svaruu: Hauptsächlich, aber nicht als Inkarnation, meistens verwenden sie die vollständige Eintauchtechnologie. Sie tun das Gleiche wie wir, aber wie sie es für richtig halten, wir alle müssen uns an die gleichen Regeln halten.

Was ist eine Eintauchtechnologie?

Svaruu: Eine computergesteuerte virtuelle Realität, in der Sie sich in die digitale Matrix hacken, die die Erde steuert, auf der Sie erscheinen und als Mensch fungieren, wenn Sie nicht für eine Mission oder einen Zweck dort hineingehen.

Wow, ich möchte auf jeden Fall irgendwann mehr über dieses Programm wissen, jetzt seid ihr biologisch aussehende Menschen?

Svaruu: Ja, wir sind aus dem gleichen illyrischen Zweig. Unsere Hauptunterschiede sind die 12 Stränge der 24-Chromosomen-DNA. Aufgrund dieses Unterschieds unterscheidet sich unser Nervensystem und die Geschlechtsorgane. Hauptsächlich hängt es fast alles mit dem Nervensystem zusammen, unsere Nervenspannung liegt viel höher als bei den Menschen und das Gehirn hat keine unterschiedlichen Lappen, keine rechte und linke Gehirnhälfte, es ist alles eine Masse, wodurch wir für ein holographisches Verständnis der Dualität ohne Konflikt zwischen den Hemisphären erhalten, wie es bei den meisten Menschen auf der Erde der Fall ist. Auch aufgrund einer höheren Effizienz des Nervensystems und all unserer Sinne werden wir beim Laufen kaum müde, da unsere Erholungszeit viel kürzer ist. Dies liegt an der zusätzlichen Materialeffizienz bei der Verarbeitung von Sauerstoff und auch an einem höheren Sauerstoffgehalt auf unseren Planeten und in der Schiffsatmosphäre. Wir haben 78 % Sauerstoff, 20 % Stickstoff sowie 2 % andere Gase, während Ihr auf der Erde etwa 78 % Stickstoff, 20 % Sauerstoff und 2% andere Gase habt. Wir sind invertiert und haben auch keine Skelettprobleme oder sie sind selten, weil unsere Schwerkraft bei 80 %, also 0,8 gegenüber der Erde liegt, sowohl auf unserem Planeten wie in den Einstellungen der künstlichen Schwerkraft im Schiff.

„Plejadier zur vollständigen Offenlegung“

Wie lernst du unsere Sprache?

Svaruu: Durch telepathisches Herunterladen und etwas Übung, während wir Informationen in großen Mengen zwischen uns allen austauschen, ist es ziemlich einfach, eine neue Sprache zu lernen. Die meisten von uns sprechen fließend mehr als 10 Erdsprachen.

Ok, wie ich es verstehe seid Ihr meistens Frauen?

Svaruu: Unsere Bevölkerung besteht zu 75 Prozent aus Frauen.

Ja, warum sind es meistens Frauen, was ist mit Yin und Yang passiert?

Svaruu: Wir haben dazu selbst keine Antwort. Es gibt viele Theorien, jedenfalls sind es mehr als 50/50 Prozent, wenn man es nur unter dem Gesichtspunkt der Reproduktion betrachtet, da die meisten Frauen, die im Übermaß sind, sehr alt sind und kein Interesse daran haben, einen Partner zu haben.

Klar alt, aber immer noch in einem 20 Jahre jungen Körper! Ja?

Svaruu: Einige ältere Frauen in einem 20 Jahre alten Körper und andere in älter aussehenden Körpern. Es hängt davon ab, wie sie aussehen möchten. Der Grund, warum die meisten Babys weiblich sind, kommt ebenfalls von der geistigen Seite, sodass das Klonen nicht funktioniert, weil es niemanden gibt um einen männlichen Körper zu bewohnen. Weil die meisten Seelen daran interessiert sind, weiblich zu sein, sind alle Frauen. Es ist fast überall einfacher, als Frau ein Projekt zu haben, weil man als Profi mehr respektiert wird. Das sollte nicht sein, ich weiß, aber es ist wie es ist. Frauen sind in Wissenschafts- und Kunstkreisen sehr respektiert und Männer nicht so sehr, weil Taygeta-Männer hauptsächlich an Liebe und Beziehungen, Romantik und Sportunterhaltung interessiert sind und selten an Wissenschaft und Politik. Auch wenn es hier viel mehr Frauen gibt, sind die meisten nicht interessiert an Männern, während die Männer fast alle an Frauen interessiert sind So ist es ausgeglichen.

Was ist dein in Muttersprache, welcher ähnelt sie?

Svaruu: Unsere Muttersprache ist Taygeta Pleiadian, ähnlich der irdischen Navajo-Sprache mit einem Hauch von Japanisch. Die Sprache ist verbal telepathisch. Dies bedeutet, dass einzelne Wörter mit umfangreichen telepathischen Daten und Bedeutungen geladen sind. Jedes Wort ist ein Vehikel für die telepathische Ladung. Wir sprechen mit dem Mund wie Ihr, aber während wir sprechen, laden wir Details auch zu anderen Wörtern, die nahezu 1.000 Prozent mehr Daten übertragen als eine normale Erdsprache pro Ausdruck.

Wow, ich liebe übrigens die Sprache der amerikanischen Ureinwohner.

Svaruu: Das liegt daran, dass es aus Taygeta stammt, weil wir dort Einfluss auf die indianischen Kulturen hatten.

Ich verstehe, können wir sagen, dass Ihr aus unserer Zukunft seid, weil einige Kontakt-personen mit Wesen aus der Zukunft in Kontakt treten, wie sie sagen?

Svaruu: Das bräuchte eine sehr lange Erklärung, da es keine Zukunft gibt. Alles geschieht jetzt. Es ist nur Eure Wahrnehmung und Eure Frequenz, die bestimmt, was Ihr hier jetzt auf die eine oder andere Weise erlebt. Ja, man kann sagen, dass wir aus der Zukunft sind, aber nicht von der Erde. Wir sind keine Erdenmenschen der Zukunft.

Ja, diese Konzepte sind für uns immer sehr schwer zu verstehen, also seid ihr keine Erdenmenschen aus der Zukunft, keine Zeitreisenden, die nicht in die Vergangenheit reisen, wie manche behaupten?

Svaruu: Nun, im Grunde genommen ist es eine Zeitreise, sich mit einem Warp-Antrieb durch den Weltraum zu bewegen.

Ja, ich verstehe das, aber ich meine, Ihr seid keine Erdenmenschen, die mehrere hundert Jahre fortgeschritten sind und richtig zurückgekehrt sind?

Svaruu: Richtig, wir sind keine freundlichen Chefs lyrischer Abstammung, aber wir sind eine andere Rasse und andere Menschen einer anderen Kultur.

Ihr und die Menschen hier seid beide lyrischer Abstammung?

Svaruu: Ja, ebenso wie viele andere Zivilisationen mit menschlichem Aussehen, sind Lyrer die älteste bekannte, menschlich aussehende Rasse.

Fortsetzung folgt …

 

Quelle: https://www.svaruu.com/german

Victory of the light!
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802

Svaruu von Erra

Svaruu von Erra

Was Ihnen hier erzählt wird, erfordert eine große Offenheit des Geistes, denn viele der Dinge, die offengelegt werden, werden Ihnen unwahrscheinlich erscheinen, wenn wir uns auf Geschichte und aktuelle Bücher stützen. „Die Geschichte ist eine Lüge, die niemand bestreitet“, sagte Napoleon Bonaparte, Kafka fügte hinzu, dass „die wahre Realität immer unrealistisch ist“. Diese Geschichten werden offensichtlich nicht in Geschichtsbüchern erzählt, sie werden seit Anbeginn der Zeit miteinander geflüstert, sie erreichen uns auf fragmentierte und unvollständige Weise. Manchmal sind sie nicht nur eine Erinnerung, sondern basieren auf greifbaren Texten wie den in Ton gravierten „sumerischen Tafeln“, oder manche, die in den Fels eingebettet sind, oder es könnten derzeit die verbotenen Akten eines Informanten sein.

Diese Geschichte wurde jedoch noch nie so kristallin erzählt, so breit und einfach wie das, was Sie als nächstes lesen werden.

Uns werden alle Schlüssel gegeben, (durch verschiedene Quellen), was wir waren, was wir sind und was wir tun werden, es bleibt in jedem von uns der Wille, sich diese Botschaft anzueignen und auf die Wege unserer eigenen Befreiung zu gehen.

​Alles beginnt in diesem kalten Monat Oktober 2017 bei einem Sondersitzung zwischen einer älteren Französin und einem idealistischen spanischen Jugendlichen, Robert Carbonel, in den Gängen des Saals des Weltkongresses für Ufologie, der damals im Montserrat Barcelona stattfand. Dieses Treffen gipfelte einige Monate später mit der Überreichung eines außergewöhnlichen „Geschenks“ der alten Dame an Robert: dem Kontakt mit einem außerirdischen „Mädchen“ von Les Pléiades. 

Seitdem begann ein langer Austausch zwischen diesem außerirdischen Mädchen und Robert, der bis heute andauert, neben Gosia Dubsek und etwa zehn Frauen und Männern aus den Plejaden.

Wie Sie sich vorstellen können, umfasst dieser Austausch eine unendliche Anzahl von Themen, von denen jedes überraschender ist als das nächste. Also, nachdem sie sich vorgestellt haben, informieren sie uns über Themen wie:

Die Taygeteane Rasse: Sie stammt hauptsächlich von den Planeten Erra und Temmer, zwei Planeten, die um den Taygeta-Stern kreisen, der sich in der Plejaden-Konstellation befindet, etwa 400 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Dimensionen/Dichte: Sie erklären, dass es verschiedene Dimensionen oder Dichten gibt, in denen Wesen leben, aber obwohl sie zwischen jeder Dichte getrennt sind, können sie miteinander interagieren.

Arten von Rassen und außerirdischen Wesen: Die wichtigsten außerirdischen Rassen und die Beziehungen zwischen ihnen.

Planet Erde: Dass unser Planet von einer Art Energieblase umgeben ist, die unsere Wissenschaftler den Van-Allen-Gürtel nennen. Diese Blase hält uns in der sogenannten dritten Dichte.

Sonnensystem: Seine Zusammensetzung und die verschiedenen Arten von Planeten sind viel zahlreicher, als uns gesagt wurde.

Der Mond: Uns wird gesagt, dass der Van-Allen-Gürtel nicht wegen der Sonnenwinde und des kosmischen Windes existieren, sondern wegen der zerstörerischen Energiewellen, die der Mond aussendet, und dass der Mond ein künstlicher Satellit wäre. Dieser künstliche Satellit, selbst nach ihnen, ist eigentlich ein unbenutztes riesiges außerirdisches Raumschiff, das genau dort platziert wurde, um die Matrix zu erzeugen.

https://cosmicdotvibration.wordpress.com/2019/01/07/hohler-kuenstlicher-mond-krater-phaenomene-konstruktionen-unterirdischer-basen-alcyon-pleyaden-76/

Matrix: Sie erklären den Grund für diese Blase, ihren Zweck und was sie erzeugt. Nach ihren Angaben leben wir in einer Art Matrix, ähnlich dem, was der Film Matrix uns zeigt. Diese Matrix erzeugt durch eine subtile Kontrolle unserer Gehirnströme eine Realität, die unserer eigenen Realität überlagert ist.

 

Dominante Rasse auf der Erde: Uns wird gesagt, dass diese überlagerte Realität zugunsten einer nichtmenschlichen Intelligenz erzeugt wird, die uns dominiert und uns dank ihrer Technologie und überlegenen Intelligenz für ihre eigenen (negativen) Zwecke ausbeutet.

Reale Geschichte: Sie erzählen uns, wie unsere gesamte Geschichte verzerrt, abgeschnitten und erfunden wurde, nur um die Zeichnungen dieser negativen außerirdischen Rasse und der dominanten menschlichen Kaste in ihren Dienst zu stellen.

Änderung von Terminen: Sie erzählen uns, wie die Jahre verändert wurden, nämlich jetzt hätten wir um 1719 und nicht 2019.

Mathematik: Sie sagen uns, dass sie eine andere Mathematik mit einer anderen numerischen Grundlage verwenden, was bedeutet, dass unsere Berechnungen in den meisten Fällen falsch sind.

5G: Sie warnen uns vor der Einführung dieser Technologie und ihrem Zusammenhang mit Junk Food.

Echte Menschen und nicht echte Menschen: In ihren Botschaften enthüllen sie Dinge, die selbst unsere paranoideste Vorstellung übersteigen. Zum Beispiel sagen sie uns, dass ein großer Teil der Menschheit aus nicht-echten Wesen besteht, eine Art solider Hologramme, die einem bestimmten Computerprogramm gehorchen und dass sie sogar unsere engsten Verwandten sein können.

Klone: Dass viele „berühmte“ oder bekannte Menschen nichts anderes sind als Klone, die in unterirdischen Labors hergestellt werden.

Künstliche Intelligenz: Sie erklären, wie eine außerirdische Künstliche Intelligenz auf unserem Planeten aus einer anderen Dichte „zum Leben erwacht“ ist und dass sie, selbst wenn sie sich im Moment nur auf ihren minimalen Ausdruck beschränkt, die größte Bedrohung für die Menschheit darstellt.  Das nennen sie synthetische Intelligenz (SI), die in der Magnetosphäre unserer Erde untergebracht wäre. Dieses SI wird durch die Verwendung des negativen „Black Goo“ materialisiert. Black Goo wäre eine Kohlenstoffverbindung mit hochenergetischen Schwermetallen aus Öl, die wir als das Blut der Planeten bezeichnen können.

Als ob das noch nicht genug wäre, setzt sich der Austausch zwischen Robert und den Taygetans fort und geht ins Detail und erklärt ihren Standpunkt zu vielen anderen Themen wie:

1. Biologie.
2. Genetik.
3. Die Mechanik der Erschaffung der Materie.
4. Physisch und metaphysisch.
5. Kostenlose Energie.
6. Zeit und Raum.
7. Änderung von Ereignissen und Zeitplänen.

Und die tiefe Beziehung all dieser Subjekte zu den physischen, metaphysischen und spirituellen Aspekten. Eine Beziehung, die unsere dogmatische Wissenschaft „ipso facto“ ablehnt, weil sie nicht „wissenschaftlich“ ist oder weil sie zu „exotisch“ ist, vor allem aber aus einem viel dunkleren versteckten Grund, nämlich weil wir dadurch aufhören würden, den negativen Wesen zu dienen, die unseren Planeten regieren.

Sie geben uns Details darüber, wie wir freie oder Nullpunktenergie bekommen können, sie erklären, dass sie auf den gleichen Prinzipien basiert, die ihre verschiedenen Schiffe zum Funktionieren bringen. Von dort aus erklären sie uns, wie sie es schaffen, schneller als das Licht zu „reisen“, und zerstören so mit einer einfachen und didaktischen Erklärung die gesamte einsteinsche Physik und kehren in großen Teilen zur newtonschen Mechanik zurück.

Und sie klären uns im Detail darüber auf, was nach ihnen dieses Konzept, das wir Zeit und Raum nennen, überhaupt ist, weil es nicht das ist, was wir glauben – da die Zeit mit der Wahrnehmung jedes Bewusstseins zusammenhängt, dass demnach alle Ereignisse gleichzeitig erfolgen und gleichzeitig Linien erzeugen, die von der dominanten Frequenz geleitet werden, in der Gegenwart, wodurch die Vorstellungen von Vergangenheit und Zukunft obsolet werden.

Jenseits der Erklärung unserer materiellen Realität führen sie uns in die Mäander der Spiritualität, in die Geheimnisse einer hochfliegenden Metaphysik. Eine Art „solipsistische Kosmovision“, in der die Idee nicht nur vorherrscht, sondern die Materie diktiert und regiert, und in der das ganze physikalische Universum nur eine Konzentration des Bewusstseins ist.

Sie offenbaren uns, dass das, was wir sind, nicht unser physischer Körper ist, dass er für sie nichts anderes ist als eine Art Bio-Kleidung, eine Art Drohne der Seele/Bewusstsein, die sich jenseits, in höheren Ebenen befindet.

Sie erklären uns grundlegende Konzepte und Phänomene des Lebens wie Liebe, Tod, Selbstmord, Reinkarnation, Karma, das Samsara-Rad usw., wobei jedes dieser Themen an sich eine ganze Bibliothek füllen könnte…

Es ist mir unmöglich, in dieser Einleitung alles zu behandeln, was von der taygéteanischen Botschaft ausgeht, aber schon an sich werden Sie erkannt haben, wie breit und tief sie ist. Es bleibt mir dann noch, Sie einzuladen, durch die Seiten und Videos dieser Website zu blättern, um den Umfang von allem zu entdecken, was übertragen wurde, einen Austausch, ich wiederhole, der bis heute andauert und sich immer mehr in einer Aufwärtsspirale von Wissen und Imperium entwickelt.

Fortsetzung folgt …

 

​Quelle: https://www.svaruu.com/german

english: https://www.svaruu.com/english

espanol: https://www.svaruu.com/espanol

french: https://www.svaruu.com/french

Victory of the light! 🕊
M(पञ्चचत्वारिंशत्)ystical0802